BÄKO-magazin

TBV beim Truck-Pur Bic-Event in Hannover

Die DaimlerChrysler Vertriebsorganisation Deutschland, das Branchen-Informatinscenter (BIC) und der badische Kühlfahrzeughersteller TBV präsentierten in Hannover eine Kundenveranstaltung der besonderen

Die DaimlerChrysler Vertriebsorganisation Deutschland, das Branchen-Informatinscenter (BIC) und der badische Kühlfahrzeughersteller TBV präsentierten in Hannover eine Kundenveranstaltung der besonderen Art. Auf dem 24 Hektar großen Areal des ADAC Fahrsicherheitszentrum präsentierte auch TBV seine Aufbauten. Der badische Kühlfahrzeughersteller stellte den Besuchern vier verschiedene Kühlfahrzeuge zur Schau. Im Gegensatz zu herkömmlichen Messeaustellungen stand TBV hier nicht nur Rede und Antwort, sondern auch Bewegung und Aktion waren hier angesagt. Die Kunden hatten die Wahl mit verschiedenen Fahrzeugen, auf einem speziell auf dem Gelände eingerichteten Parcour, Probe zu fahren. Neben dem Aufbauhersteller TBV standen auch Ansprechpartner von Mercedes-Benz für Anregungen oder Fragen rund ums Fahrgestell jederzeit zur Verfügung. Eines der ausgestellten Fahrzeuge war ein Daimler Benz „Axor“ (18 t) mit Zwei-Kammer-Kühlaufbau, längsverschiebbarer Quertrennwand, einem zusätzlichem Verdampfer sowie einer faltbaren Ladebordwand. Die weiteren drei Ausstellungsfahrzeuge waren im 7,5-t-Bereich mit diversen Ausstattungsmerkmalen, wie z.B. einem Aufbau mit einer modularen Längstrennwand versehen. Diese Längstrennwand kann aus mehreren Steckelementen bestehen, durch die der Laderaum entsprechend der benötigten Ladekapazität verlängert oder verkürzt werden kann. Die Steckelemente der Längstrennwand können bei Nichtgebrauch herausgenommen und Platz sparend an eine Seitenwand positioniert und gesichert werden. Für Mehrkammeraufbauten werden speziell auf den Kunden abgestimmte Kühlaggregate (Multitemperatur-Kühlanlagen, Tiefkühl- sowie Frischdienst) angeboten. Der Leitgedanke der Firma TBV gilt natürlich, unnötige Kosten wie z.B. Dieselkosten der Kühlanlage für die Kunden einzusparen. Eine kostenminimierende Maßnahme sind die TBV Vorratskühlaufbauten mit Metalldeckschichten von TBV. Denn diese Deckschicht weist die niedrigste Wärmeleitfähigkeit aller in der Praxis bekannten Dämmstoffe auf. Hier wird die gewünschte Kühltemperatur schneller erreicht, was die Betriebskosten erheblich senkt. Außerdem ist diese Deckschicht gegenüber den herkömmlichen verwendeten Materialien resistenter sowie beständig gegen gebräuchliche Chemikalien, geruchsneutral und vor allem lebensmittelverträglich. Die Kühlaufbauten können mit einem Kunstoffboden (besandet oder glatt), aber auch mit einer Aluminiumbodenwanne konzipiert werden. Als Abschluss der Aufbauten können zwei- bis vierflügelige Hecktüren, ein isoliertes Rolltor aber auch eine abschließende Ladebordwand gewählt werden. Die im Verteilerverkehr benötigte Seitentüre zum schnellen Be- und Entladen und weiteres Zubehör, wie Fleischrohrbahnen, verschiedene Regale, Ladesicherungsschienen, Zwischenböden, Aufstiegsleiter, Ladesicherungsstangen, Kühlaufzeichnungsgeräte bietet TBV seinen Kunden an."