BÄKO-magazin

BakeMark: Neuer Ansatz der Marktbearbeitung

BakeMark Deutschland bedient den Markt für Bäckereizutaten und tiefgekühlte Backwaren aus drei spezialisierten Absatzbereichen, dem Handwerksgeschäft, dem Industriegeschäft und dem Geschäft für TK-Backwaren. Seit Mitte 2007 gilt diese nach Absatzbereichen ausgerichtete Marktbearbeitung auch für das gesamte europäische Bäckereigeschäft der CSM-Gruppe. In 2008 ist eine noch konsequentere Umsetzung dieser spezialisierten Bearbeitung von Marktsegmenten geplant

BakeMark Deutschland bedient den Markt für Bäckereizutaten und tiefgekühlte Backwaren aus drei spezialisierten Absatzbereichen, dem Handwerksgeschäft, dem Industriegeschäft und dem Geschäft für TK-Backwaren. Seit Mitte 2007 gilt diese nach Absatzbereichen ausgerichtete Marktbearbeitung auch für das gesamte europäische Bäckereigeschäft der CSM-Gruppe. In 2008 ist eine noch konsequentere Umsetzung dieser spezialisierten Bearbeitung von Marktsegmenten geplant mit der vollständigen strategischen und operativen Trennung des TK-Backwarenbereichs vom Backmittel- und Margarinegeschäft im Handwerkskanal. In Folge dieser weiteren Spezialisierung soll der Geschäftsbereich TK-Backwaren ab Jahresmitte auch handwerkliche Backbetriebe mit einer schlagkräftigen Verkaufsmannschaft und in enger Zusammenarbeit mit dem Fachgroßhandel betreuen. Die unter „MeisterMarken“ und „BIB-Ulmer Spatz“ firmierenden Verkaufsorganisationen des Handwerksgeschäftes werden sich zum gleichen Zeitpunkt auf den Verkauf und die Beratung von Zutaten für die Brot- und Feingebäckherstellung konzentrieren. Gleichzeitig werden die internen Absatzbereiche des Backmittelgeschäftes, die Bereiche Marketing, Entwicklung und Back- und Beratungszentrum, durch die Zusammenführung an einem Standort ihre Kräfte weiter bündeln. Aufgrund der räumlichen und geographischen Vorteile sowie der Anbindung an das europäische CSM-Innovationszentrum für Backmittel wurde hierfür Bingen am Rhein als Standort ausgewählt. Von dieser Standortveränderung sind die Absatzbereiche TK-Backwaren und Industriegeschäft nicht betroffen. „Die Maßnahmen werden für beide Geschäftsbereiche, das Backmittel-/Margarinegeschäft sowie das TK-Backwarengeschäft, eine noch stärkere Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Kunden ermöglichen“, verspricht Karin Nikolai, Geschäftsführerin von BakeMark Deutschland.