BÄKO-magazin

Schwieriger Milchmarkt für FrieslandCampina

Das durch die Fusion zwischen Friesland Foods und Campina entstandene Unternehmen Royal FrieslandCampina N.V. hat im Jahre 2008 „angesichts der Marktlage gute Ergebnisse erzielt“.

Die durch die Fusion zwischen Friesland Foods und Campina entstandene Royal FrieslandCampina N.V. hat im Jahre 2008 „angesichts der Marktlage gute Ergebnisse erzielt“.

Das Unternehmen zahlt den Mitgliedern/Milchviehhaltern für 2008 einen Milchpreis von 36,37 Euro pro 100 Kilo Erzeugermilch (exkl. MwSt.), was einer Erhöhung um 4,4% gegenüber 2007 entspricht.

Marken bringen Mehrwert

Die Umsatzerlöse stiegen um 446 Mio. Euro auf 9,5 Mrd. Euro. Der Jahresüberschuss 2008 beträgt 135 Mio. Euro. „Die geografische Streuung, die breite Palette von Wertschöpfungsprodukten und unsere Marken haben ihren Mehrwert bewiesen“, analysiert das Unternehmen.

Insbesondere für „Commodities“ (Milchpulver, Butter und einen Teil des Käsesortiments) seien die Verhältnisse sehr schwierig gewesen. Die weltweite Rezession habe eine negative Auswirkung auf die Preisentwicklung. Deswegen ergreift FrieslandCampina zusätzliche Maßnahmen in den Bereichen Investitionen, Kostenkontrolle und Produktionseffizienz. Auf eine Aussage über die Ergebniserwartung für 2009 wird verzichtet.