BÄKO-magazin

Olympische Anlagen unter dem Hammer

Die WP Bakery Group sorgte bei Olympia in Peking für „Brot und Spiele“ und versteigert nun die dort verwendeten Bäckereimaschinen.

Die WP Bakery Group sorgte bei Olympia in Peking für „Brot und Spiele“ und versteigert nun die dort verwendeten Bäckereimaschinen. Im niederländischen Pavillon (Heineken Haus) in Peking wurde zu den Olympischen Spielen zum ersten Mal in der olympischen Geschichte eine komplette Bäckerei aufgebaut, wie die Horstmann-Unternehmensgruppe mitteilt. 15 Bäcker und Konditoren versorgten dort Sportler und Betreuer mit frischen, duftenden Brötchen und Broten.Der Grund: Die lokale Bäckerei um die Ecke gibt es in der gewohnten Form in China nicht und die Sportler wollten nicht auf ihre geliebten Sandwiches verzichten. Also entschied die Organisation des niederländischen Pavillons, auf 100 qm eine voll ausgestattete Bäckerei mit brandneuen Maschinen einzurichten.WP Haton, ein Unternehmen der WP Bakery Group, wurde beauftragt, die nötigen Maschinen – Kneter, Teigteil- und Wirkmaschinen, Gärunterbecher, Öfen sowie eine „Mini Quadro Round“ von WP Kemper zur Herstellung runder und eckiger Brötchen – zu liefern. Und so ging Ende Mai ein mehr als 12 Meter hoher Container mit Bäckereimaschinen per Schiff nach Ostasien.Die „olympischen“ Maschinen der holländischen Bäckerei haben drei Wochen lang Topleistungen gezeigt und werden nun von WP Haton versteigert. Unter sales@wp-bakery.com können Interessenten ihre Gebote abgeben.Für weitere Informationen: WP Haton BV, Industrieterreinnr. 650, NL-5981 Panningen.