BÄKO-magazin

Über den Burger hinaus gewachsen

McDonald's steigerte seinen Netto-Restaurantumsatz in Deutschland um 2,6% auf 2,9 Mrd. Euro. Auch 2010 sollen die Shops mit Burger, Frühstück, Kaffee und Co. weiter wachsen.

McDonald's steigerte seinen Netto-Restaurantumsatz in Deutschland um 2,6% auf 2,9 Mrd. Euro. Auch 2010 sollen die Shops mit Burger, Frühstück, Kaffee und Co. weiter wachsen.

 

60.000 Mitarbeiter verpflegten 973 Mio. Gäste in 1.361 Restaurants. (3,2% mehr Gäste als im Vorjahr). 2010 will McDonald's seinen Marktanteil weiter ausbauen und 25 bis 30 zusätzliche Restaurants eröffnen. Die Netto-Restaurantumsätze sind um 2,6% gewachsen. Dafür verantwortlich seien sowohl ein gestiegener Umsatz auf existierender Fläche als auch die Eröffnung neuer Restaurants.

 

2.000 neue Arbeitsplätze

Das Unternehmen konnte seinen Marktanteil in einem insgesamt schrumpfenden Marktumfeld (Außer-Haus-Verzehr ohne klassische Gastronomie) um 3,5% steigern, dies sei durch unabhängige Marktforschung bestätigt. McDonald's und seine Franchise-Nehmer schufen 2009 rund 2.000 neue Arbeitsplätze.

 

Coffee-Shop

656 Restaurants sind derzeit mit dem integrierten Coffee-Shop ausgerüstet. Im Vergleich zu einem um 4% gewachsenen deutschen Coffee-Shop-Markt habe McCafé mit einem um 24,4% gewachsenen Umsatz deutlich zugelegt, so das Unternehmen.

 

Frühstück

2009 wurde von McDonald's das „neue Frühstück“ eingeführt, ein Sortiment spezieller Produkte, die ausschließlich in den Morgenstunden angeboten werden. In diesem Bereich seien seit Einführung die Umsätze in den Morgenstunden um 4,9% gewachsen. McDonald's hat den Anteil der Franchise-Restaurants 2009 um 4 Prozentpunkte auf 82% erhöht. Zudem setze das Unternehmen im aktuellen Jahr verstärkt auf verantwortungsbewusstes bzw. nachhaltiges Wachstum.