BÄKO-magazin

Ausgezeichnete Kaffeemaschine

Die Kaffeemaschinen-Neuheit „Franke Pura“, die in Deutschland auf den Frühjahrsmessen 2010 vorgestellt wird, wurde mit dem „iF product design award 2010“ ausgezeichnet.

Die Kaffeemaschinen-Neuheit „Franke Pura“, die in Deutschland auf den Frühjahrsmessen 2010 vorgestellt wird, wurde mit dem „iF product design award 2010“ ausgezeichnet.

 

Die Produktlinie birgt eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten in der Leistungsklasse um 150 Tassen am Tag. Mit den zwei Grundmodellen „Pura pronto“ und „Pura fresco“ steht eine Milchpulver- und eine Frischmilchversion zur Auswahl.

 

„Pura pronto“

Beide Grundmodelle verarbeiten frische Kaffeebohnen. Doch es gibt Unterschiede bei Mixgetränken aus Kaffee, Milch und/oder Schokolade. Die „Pura pronto“ mit der „Twist+Taste Technologie“ verarbeitet Milch- und Schokopulver. Zwischen den beiden

Bohnenbehältern ist ein Doppelpulverdosierer platziert, der die Pulver zwei verschiedenen Mischkammern zuführt. Milch- und Schokopulver werden somit komplett getrennt und sortenrein verarbeitet.

 

„Pura fresco“

Die Frischmilch-Lösung „Pura fresco“ ist ebenfalls mit zwei Bohnenbehältern für frischen Kaffee und einem Doppelpulverdosierer ausgestattet. Hier können beispielsweise eine dunkle und eine weiße Schokolade eingesetzt werden. Die Pulver laufen hier durch ein Mischkammersystem. Revolutionäre Konzepte – von der Bedienung über die Reinigung bis zum Handling der einzelnen Elemente. Detailinformationen zu den Produktmerkmalen gibt es laut Unternehmen auf den Frühjahrsmessen Intergastra und Internorga.

 

Auszeichnung

Die Design-Auszeichnung wird jährlich vergeben. Alle ausgezeichneten Produkte werden in der „iF product design award exhibition 2010“ präsentiert. Diese wird am 02. März 2010 in Hannover offiziell eröffnet und läuft bis August 2010.