BÄKO-magazin

Goldenes Jubiläum bei MIWE

Günter Hartmann feiert im Juli seine 50-jährige Betriebszugehörigkeit zum Anlagenbauer MIWE

Günter Hartmann feiert im Juli seine 50-jährige Betriebszugehörigkeit zum Anlagenbauer MIWE. Am 8. Juli 1957 – mit 14 Jahren! – begann Hartmann seine Schlosserlehre im Backofenbau bei MIWE und hat seinen Beruf somit von der Pike auf gelernt. Nach Abschluss einer zusätzlichen Technikerausbildung arbeitete Hartmann einige Jahre in der Konstruktionsabteilung. Bereits mit 24 Jahren stieg er in den kaufmännischen Außendienst ein. „Enormer Fleiß, Zuverlässigkeit und Fachkompetenz führten zu hohem Ansehen bei seinen Kunden, den Bäckern im unterfränkischen und hessischen Raum. Besonders geschätzt sind und waren seine technischen und fachspezifischen Kenntnisse, die überaus wichtig für die Planung und Umsetzung unzähliger Projekte in Bäckereien aller Größenordnungen waren“, heißt es aus Arnstein. Dabei avancierte Hartmann zum erfolgreichsten Außendienstmitarbeiter des Hauses.„Ich bereue keine Stunde meiner Arbeit und bin als loyaler Mitarbeiter dankbar in einem Unternehmen zu arbeiten, das nach wie vor eigentümergeführt ist. Nur gemeinsam sind solche Leistungen möglich“, resümiert der Jubilar, dem seine Arbeit immer noch am Herzen liegt, wie am ersten Tag. MIWE, gegründet 1919 von Michael Wenz im fränkischen Arnstein, ist weltweit bekannt für Kompetenz im Bereich klimatisierender Prozessstufen des Backens und ihrer rationellen Verknüpfung (Backöfen für Produktion und Laden, Bäckerkälteanlagen sowie Beschickungs- und Automatisierungstechnik). Seit 2002 führt Sabine Michaela Wenz das expandierende Unternehmen nun in der dritten Generation. Sie hat aus dem ursprünglich handwerklich orientierten Betrieb ein modernes, international erfolgreiches Unternehmen mit mehr als 700 Mitarbeitern an drei Produktionsstandorten in Deutschland geformt."