BÄKO-magazin

Erfolg in schwierigem Umfeld

Backofenbauer Wiesheu hat angesichts einer Umsatzsteigerung von 2% im Jahr 2009 eine zufriedene Bilanz für das Vorjahr vorgelegt.

Im Jahr 2009 konnte die Wiesheu GmbH ihren Umsatz im Vergleich zum Geschäftsjahr 2008 um 2% auf 53,5 Mio. Euro steigern. Dies, so die Affalterbacher, sei umso bemerkenswerter, wenn man neben der allgegenwärtig schwierigen wirtschaftlichen Situation bedenkt, dass das vorherige Jahr die in der Unternehmensgeschichte höchste Steigerung in Höhe von 14% aufwies.

 

Neueinstellungen und mehr Kapazitäten

Im Jahr 2009 schuf Wiesheu 32 neue Arbeitsplätze an den Standorten Affalterbach und Wolfen. Schwerpunkte hierbei waren neben zusätzlich geschaffenen Stellen im nationalen und internationalen Vertrieb die Bereiche Entwicklung und Konstruktion. Alleine hier wurden sechs neue Arbeitsplätze geschaffen.

Dies und die Investitionen in neue Fertigungstechniken untermauern den Anspruch des Unternehmens, die Marktführerschaft im Bereich Ladenbacken zu festigen und weiter auszubauen. Zudem wurden an beiden Produktionsstandorten im Jahr 2009 die Fertigungskapazitäten erhöht.

 

Geschäftsführer Volker Groos: „Wir erwarten für die gesamte Branche ein schwieriges Jahr 2010, planen aber auch weiterhin mit einem Wachstum in Umsatz, Rentabilität und Mitarbeiterzahl.“

So sieht die Planung bereits schon jetzt die Teilnahme an 28 internationalen Messeterminen in 2010 vor. Im iba-Jahr 2009 nahm das Unternehmen an 26 Messen teil.