BÄKO-magazin

Coca-Cola: Nur noch ein Konzessionär

Die deutschen Coca-Cola-Konzessionäre haben sich auf den Zusammenschluss zu einem einzigen Konzessionär für ganz Deutschland geeinigt. Die entsprechenden Verträge sehen die Bildung eines gemeinsamen

Die deutschen Coca-Cola-Konzessionäre haben sich auf den Zusammenschluss zu einem einzigen Konzessionär für ganz Deutschland geeinigt. Die entsprechenden Verträge sehen die Bildung eines gemeinsamen für Abfüllung und Vertrieb zuständigen Unternehmens zum 1. September 2007 unter dem Dach der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCE AG), Berlin, vor. Der Zusammenschluss muss noch vom Aufsichtsrat der CCE AG genehmigt werden. Die Freigabe vom Bundeskartellamt für die unterzeichneten Verträge liegt vor. Damian Gammell, Vorstandsvorsitzender der CCE AG, will das gemeinsame Unternehmen für eine Beschleunigung des Wachstumskurses von Coca-Cola in Deutschland nutzen: „Wir haben in Deutschland die Trendwende zurück zu Wachstum erreicht und sehen auch für die Zukunft viel Potenzial. Mit einem gemeinsamen Abfüllunternehmen werden wir unsere Kunden aus Handel und Gastronomie mit einem flächendeckend einheitlichen Service und mehr Flexibilität betreuen, um so Potenziale noch besser zu nutzen.“ Dabei setzt die CCE AG auf das historisch gewachsene Geschäft von Coca-Cola in Deutschland und wird alle Coca-Cola Mitarbeiter übernehmen.Mit der Bildung des gemeinsamen Abfüllers entsteht ein Getränkeunternehmen mit rund 12.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Absatzvolumen von rund 3,5 Milliarden Litern. Die CCE AG ist künftig für die Abfüllung und den Vertrieb von Coca-Cola Produkten in ganz Deutschland verantwortlich und baut dabei auf das gewachsene Produktions- und Verkaufsnetz von Coca-Cola in Deutschland. Mehr als 6.000 Mitarbeiter aus Verkauf, Vertrieb und technischem Service betreuen die Kunden aus Handel und Gastronomie. Die Abfüllung der über 50 verschiedenen alkoholfreien Getränke von Coca-Cola Deutschland, zu denen unter anderem Coca-Cola, Fanta, Sprite, Powerade oder Apollinaris gehören, erfolgt vor Ort in 28 Abfüllfabriken, Hauptsitz der CCE AG ist Berlin."