BÄKO-magazin

Meiko expandiert in Australien und Indien

Der Spülautomatenhersteller Meiko, Offenburg, hat seinen Aktionsradius vergrößert. Mit eigenen Gesellschaften in Australien (Sydney) und Indien (Bangalore) unterstreicht das Unternehmen aus dem Süden Deutschlands seine Rolle als weltweit operierendes Unternehme

Der Spülautomatenhersteller Meiko, Offenburg, hat seinen Aktionsradius vergrößert. Mit eigenen Gesellschaften in Australien (Sydney) und Indien (Bangalore) unterstreicht das Unternehmen aus dem Süden Deutschlands seine Rolle als weltweit operierendes Unternehmen. Bereits Anfang April hat die Meiko „Australia-Pacific Pty Ltd.“ ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen. Außer ihrem Sitz in Sydney unterhält sie auch eine Außenstelle in Melbourne. An der Spitze des australischen Unternehmens steht Adam Hinchliffe, ausgewiesener GV-Experte, der bereits seit mehreren Jahren als Händler erfolgreich für Meiko tätig war. Vorerst wird sich die Gesellschaft auf den Vertrieb und den Service der Spülmaschinen in Australien konzentrieren.Anfang Juli wurde die Meiko (Asia) Techcentre Pvt. Ltd. gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Bangalore (Indien), eine Außenstelle in Delhi. Die Gesellschaft wird von Virendra Dutt und T.R. Singh geleitet. Beide Herren waren zuvor in leitender Funktion bei der bisherigen Meiko-Vertretung tätig. Auf den Vertrieb und Service, sowohl von Desinfektions – und Reinigungsautomaten für Heime und Kliniken, als auch für Spülmaschinen konzentriert sich zunächst diese jüngste Meiko-Tochter. Von ihr wird außerdem der Markt der Spülautomaten in den Ländern Sri Lanka, Bangladesh, Bhutan und Nepal betreut."