BÄKO-magazin

Die iba wird „60“!

Mehr als 900 Aussteller haben sich trotz der vorherrschenden Verunsicherung in der Wirtschaft bereits zur Jubiläumsveranstaltung in Düsseldorf angemeldet.

Mehr als 900 Aussteller (Stand: 27. April 2009) haben sich bis jetzt zur Jubiläumsveranstaltung in Düsseldorf angemeldet. Trotz der vorherrschenden Verunsicherung in der Wirtschaft bauen nationale und internationale Marktführer auf die traditionsreiche Messemarke iba und setzen damit ein sehr erfreuliches und optimistisches Zeichen für die gesamte Branche. Auch wenn die Messe erst in knapp einem halben Jahr startet, steht heute bereits eines fest: Angesichts der auf mehr als 70.000 qm Nettohallenfläche gezeigten Produktneuheiten werden 2009 wieder wichtige Impulse von der Weltleitmesse – ein Titel, der die iba seit 1964 schmückt – ausgehen.

Spiegelbild der internationalen Wirtschaftslage

Doch zur iba gehören nicht nur das weltweit größte Angebot rund um Backmaschinen, Öfen und Rohstoffe, sondern auch wirtschaftliche Höhen und Tiefen. Seither war der Weltmarkt des Backens schon immer auch ein Spiegelbild der internationalen Wirtschaftslage. Bereits bei der Messepremiere im Jahr 1949 in Köln wurde die Messe auf eine harte Probe gestellt. Trotz der im ganzen Land noch zahlreich zerstörten Backstuben und der noch nicht greifenden Währungsreform ging die 1. iba – das Vorbild für die Messe war die erste Bäckereiausstellung des Deutschen Bäckerhandwerks im Jahr 1874 in Berlin – mit 151.000 Besuchern an 14 Tagen und über 400 Ausstellern als großer Erfolg in die Messeannalen ein. Der Grundstein der heutigen Internationalität der Messe wurde bereits 1952 in Stuttgart gelegt.

Während die iba in den letzten sechs Jahrzehnten immer größer wurde, ist eines seit den Anfangstagen gleich geblieben: Die Messe findet alle drei Jahre statt. Anfangs schlug sie ihre Zelte noch in unterschiedlichen Städten auf. Am häufigsten fand sie in Düsseldorf (sieben Veranstaltungen) und München (fünf Veranstaltungen) statt. Seit 1995 gibt es nur noch den Wechsel zwischen den beiden Messestandorten München und Düsseldorf.

Bereits im Jahr 1948 wurde die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen, die führende Messeveranstalterin für das Handwerk in Deutschland, gegründet. Sie organisiert im Auftrag des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks die iba 2009 in Düsseldorf und 2012 in München.