BÄKO-magazin

Genuss-Messe in Stuttgart

Nach dem Premierenerfolg 2007 öffnet in Stuttgart der Markt des guten Geschmacks – die internationale Slow Food Messe – diesmal viertägig vom 3. bis 6. April.

Nach dem Premierenerfolg 2007 öffnet in Stuttgart der Markt des guten Geschmacks – die internationale Slow Food Messe – diesmal viertägig vom 3. bis 6. April.Die Messe, die im Juni 2007 auf dem ehemaligen Stuttgarter Messegelände am Killesberg für drei Tage ihre Pforten geöffnet hatte, ist auf Anhieb ein Erfolg gewesen. Mehr als 10.000 Kenner des guten Geschmacks inforrmierten sich über das Angebot regionaler Produkte. Wie Besucherumfragen ergaben, schätzten sie u. a. den Dialog mit den rund 200 Lebensmittelhandwerkern, die nach traditionellen Methoden und mit Blick auf die Nachhaltigkeit ihre Produkte herstellen.

Die von Slow Food Deutschland initiierte Messe bietet eine Plattform für die wachsende Zahl von Herstellern, die sich dem Prinzip der Vereinigung nach guten, sauberen und fairen Produkten verpflichtet fühlen sowie für Verbraucher, die Wert auf Qualität und regionale Erzeugnisse legen.

Probieren und diskutieren

Für die zweite Slow Food Messe im Verbund mit der Parallelveranstaltung „Lifestyle - Antiquitäten. Design. Raum.“, „Garten“ und „wellviva“ - werden insgesamt 45.000 Besucher erwartet. Wie im Vorjahr können die Gäste auf der Slow Food an den Marktständen probieren, was Käsereien, Obst- und Gemüseanbauer, Bäcker, Metzger, Imker, Ölmühlen, Bierbrauer, Winzer, Brennereien, Kaffeeröster, Chocolatiers und Patissiers Leckeres anzubieten haben. Damit für Genuss und Gespräche genügend Zeit bleibt, öffnet der Markt des guten Geschmacks diesmal sogar an vier Tagen.

Darüber hinaus wird ein Rahmenprogramm das Bewusstsein für gesunde Ernährung und die Esskultur unterschiedlicher Regionen in Deutschland und Europa stärken. Gesunde Ernährung in Familien, Kindergärten und Schule, ein Jugendkochwettbewerb, ein Sinnesparcours sowie Vorträge und Podiumsdiskussionen über Biodiversität und Nachhaltigkeit sind dabei die Themenschwerpunkte.

Weitere Informationen stehen unter www.messe-stuttgart.de bereit.