BÄKO-magazin

Mehr Platz für backende Branchen auf der Internorga

Die Internorga bietet Anbietern für Bäckerei und Konditorei in diesem Jahr mehr Ausstellungsfläche und kommt damit der großen Nachfrage aus diesem Bereich nach.

Die Internorga bietet Anbietern für Bäckerei und Konditorei in diesem Jahr mehr Ausstellungsfläche und kommt damit der großen Nachfrage aus diesem Bereich nach. Zum ersten Mal werden sich Unternehmen aus diesem Themenspektrum außer in der Halle B6 auch in dem benachbarten Obergeschoss des Foyers Süd präsentieren.

 

Mit der zusätzlichen Ausstellungsfläche im Foyer Süd ist das Angebot für Bäcker und Konditoren auf der Internorga in diesem Jahr so umfangreich wie nie zuvor: Mehr als 200 Unternehmen stellen ihre Produkte und Dienstleistungen in der rund 13.000 qm großen Halle B6 und im Obergeschoss des Foyers Süd vor. Die Bandbreite reicht von neuen Backwaren und Zutaten über Öfen und Kühlanlagen bis hin zu innovativen Ladenbaukonzepten und Marketingideen.

 

Blick über den Tellerrand!

Auch in den anderen Hallen der Internorga finden Bäcker und Konditoren allerdings zahlreiche für sie interessante Produkte. So können sie sich in den Hallen A1 und B1 bis B4 über aktuelle Snacktrends und Getränkeneuheiten informieren und ihre Kompetenz in diesem wachsenden Marktsegment ausbauen. In den Hallen A2 bis A4 stellen führende Unternehmen technische Innovationen zur Speisenzubereitung sowie zum Lagern und Spülen vor. Und in den Hallen B5 und B7 finden sie ein Komplettangebot zur Einrichtung und Ausstattung ihrer Verkaufsräume.

 

Die Internorga deckt als Leitmesse die gesamte Angebotspalette für den Außer-Haus-Markt ab. Die 84. Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien ist vom 12. bis 17. März täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Hamburger Messegelände geöffnet. Eintritt: 26 Euro (Zweitageskarte 36 Euro), Fachschüler: 12,50 Euro. Weitere Informationen unter www.internorga.com.