BÄKO-magazin

21. Südback begrüßt ihre Gäste

Deutschlands größte Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk in diesem Jahr, die Südback, wurde heute um 10 Uhr im Back- und Meisterforum der Neuen Messe Stuttgart eröffnet.

Deutschlands größte Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk in diesem Jahr, die Südback, wurde heute um 10 Uhr im Back- und Meisterforum der Neuen Messe Stuttgart eröffnet.Messegeschäftsführer Ulrich Kromer, bezeichnete die Veranstaltung als "Nummer Eins in Deutschland und darüber hinaus", die ihren Erfolgskurs auch mit der 21. Ausgabe sicher fortsetzen werde. Dafür sprechen zumindest die Zahlen: 502 Aussteller aus 13 Nationen sind in Stuttgart am Start. Erhofft werden bis zu 30.000 Besucher.Fachmesse mit breitem EinzugsgebietWürttembergs Landesinnungsmeister Johannes Schultheiß begrüßte die Gäste im Namen seines Verbands, der Bäckerinnung Stuttgart und der BÄKO-Zentrale Süddeutschland. Gerade angesichts der Finanzkrise sei die Südback zur Orientierung an der aktuellen Entwicklung wertvoll. Anregungen seien hier aufzugreifen und mit entsprechenden Investitionen in den Betrieben umzusetzen.Generalkonsul Dr. Faiti Salvadori vertrat das Gastland Italien. Er sieht in der erneuten Messezusammenarbeit ein "Zeugnis für die enge Verbindung zwischen Baden-Württemberg und Italien". "Stuttgart ist für die Backbranche, was Mailand für die Modeschauen ist", rief Salvadori unter dem Applaus der Zuhörer aus.Die offizielle Eröffnung der Südback erfolgte durch Ernst Pfister, Wirtschaftsminister von Baden-Württemberg. Der "Bäckersohn" schilderte eindringlich die gegenwärtigen Bemühungen von Wirtschaft und Finanzwesen zur Eindämmung der internationalen Krise und zeigte sich erleichtert, dass die Notfallmaßnahmen verabschiedet sind.Man müsse aus der Krise jedoch auch seine Lehren ziehen, meinte der Minister. So seien etwa Mittelstandsbanken von der Bankenaufsicht gegängelt worden, während man den "Großen" völlig freie Hand ließ. Auch das Vergütungssystem für Banker sei zu überprüfen. Pfister versprach den vollen Einsatz seines Ministeriums, um Bäcker und Konditoren bei den Problemen mit Generationswechsel, Erbschaftssteuer u.a. zu unterstützen und durch Wirtschaftsförderung Hightech auch in jeden kleinen Betrieb zu bringen.Abschließend erklärte Pfister die 21. Ausgabe der Südback für eröffnet - die Show kann beginnen!