BÄKO-magazin

Internorga: „Zuversicht und Entschlossenheit“

Die heute in Hamburg zu Ende gegangene Internorga 2009 bilanziert eine gute Stimmung im Außer-Haus-Markt; zufriedene Aussteller loben die hohe Qualität der Fachmesse.

Die heute in Hamburg zu Ende gegangene Internorga 2009 bilanziert eine gute Stimmung im Außer-Haus-Markt; zufriedene Aussteller loben die hohe Qualität der Fachmesse.

Zuversicht und Entschlossenheit kennzeichnen die Stimmung im Außer-Haus-Markt. Diese positiven Signale gehen laut Analyse des Hamburger Messeveranstalters HMC von der Internorga 2009 aus. Die 83. internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien hat am heutigen Mittwoch nach sechstägiger Dauer auf dem neuen Hamburger Messegelände ihre Tore geschlossen. Rund 104.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland (Vorjahr: 112.000) haben sich auf der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt über die Angebote der 1.050 Aussteller aus 26 Ländern (Vorjahr: rund 1.000 Aussteller) informiert. Die rund 8.000 Besucher weniger gegenüber dem Vorjahr taten der guten Stimmung keinen Abbruch. Vielmehr lobten nahezu alle Aussteller die hohe fachliche Kompetenz der Besucher.

Viel Zustimmung für fertig gestelltes Messegelände

Die Internorga war komplett ausgebucht und präsentierte sich mit einer Fläche von rund 87.000 qm so groß wie nie zuvor. Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC): „Wir konnten den Ausstellern und Fachbesuchern in diesem Jahr mit der zuletzt fertig gestellten neuen Halle B7 erstmals unser gesamtes modernisiertes Messegelände zur Verfügung stellen, und es freut uns sehr, dass dies von beiden Seiten so gut angenommen wurde. Damit haben wir ein neues Kapitel in der Geschichte dieser traditionsreichen Fachmesse aufgeschlagen.“

Die Besucherumfrage der HMC durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut bestätigt das hohe fachliche Niveau der Internorga. So gehörte rund die Hälfte der Fachbesucher (49,7%) der obersten Entscheidungsebene an. Rund 61% der Befragten haben auf der Fachmesse bereits geordert oder werden dies noch tun. Für 91 Prozent der beteiligten Unternehmen ist sie die wichtigste Fachmesse in Europa.

Stimmen zur Messe

Ralf Hübner (Fa. Hobart, Vorsitzender des Ausstellerbeirats): „Das fachliche Niveau der Internorga war sehr hoch. Die Aussteller haben viele Innovationen gezeigt, mit denen sie den Kunden Lösungen an die Hand geben, um sich den Herausforderungen des Marktes zu stellen.“

Melanie Nolte (Leitung Marketing WMF Kaffeemaschinen): „Es war eine gute Internorga. Sowohl bei den Kaffeemaschinen als auch im Bereich Table Top haben die Fachbesucher großes Interesse an unseren Neuheiten gezeigt. Insgesamt war die Investitionsbereitschaft hoch und wir erwarten daher ein gutes Nachmessegeschäft.“

Steven Koel (Vertriebsleiter Berner Ladenbau): „Für uns war es eine sehr gute Messe. Wir konnten mehr konkrete Nachfragen der Fachbesucher verzeichnen als im Vorjahr. Es waren auch zahlreiche Interessenten aus dem europäischen Ausland und sogar aus Saudi-Arabien bei uns.“

Martin Ubl (Leiter Marketing WP Bakery Group): „Wir sind mit der Internorga sehr zufrieden. Unser Ziel war es, die Bäcker mit Komplettlösungen zu motivieren, jetzt zu investieren, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Das ist uns gelungen, die Investitionsbereitschaft der Fachbesucher war

hoch.“

Dierk Eisenschmidt (Vorsitzender der Konditoren-Innung Hamburg): „Die Vitrinenschau hat hochwertige Konditorenhandwerkskunst gezeigt und ist bei den Fachbesuchern auf großes Interesse gestoßen. In unserem Café konnten wir mehr Gäste begrüßen als im Vorjahr.“

Die 84. Internorga öffnet vom 12. bis 17. März 2010 auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress.