BÄKO-magazin

Internorga signalisiert Investitionsbereitschaft

Es wird wieder verstärkt investiert im Außer-Haus-Markt und in der Backbranche: Das war eines der wichtigsten Signale auf der Internorga 2010.

Es wird wieder verstärkt investiert im Außer-Haus-Markt und in der Backbranche: Das war eines der wichtigsten Signale auf der Internorga 2010. Neben der klar zu erkennenden Investitionsbereitschaft lobten die Aussteller vor allem die Qualität der Besucher und die hohe Zahl der Neukontakte.

 

Nach sechstätiger Dauer schloss die 84. Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien am 17. März auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH ihre Tore. 1.105 Aussteller aus 28 Nationen haben in dieser Zeit mehr als 100.000 Besuchern aus aller Welt ihre Produktneuheiten präsentiert.

 

Auch im Jahr 2010 war die Internorga wieder ausgebucht. Wegen der starken Nachfrage im Bereich der Konditoren und Bäckereien wurde sogar zusätzliche Ausstellungsfläche bereitgestellt. Erstmals gab es außerdem die Newcomers Area, in der sich Unternehmen vorstellen konnten, die bisher nicht auf dem Außer-Haus-Markt präsent waren.

 

BÄKO bleibt Mittelpunkt für Bäcker und Konditoren

Für die BÄKO GRUPPE NORD zog Geschäftsführer Stefan Strehle ein hoch zufriedenes Fazit: „Die diesjährige Internorga ist von den Ausstellern des Bäcker- und Konditorenhandwerks ausgesprochen positiv bewertet worden. Die positive Stimmung der iba 2009 hat sich deutlich fortgesetzt. Für die BÄKO GRUPPE NORD war die Resonanz enorm. Die ausgestellten Konzepte und Angebote wurden mit Begeisterung von den Kunden und Besuchern aufgenommen. Neben dem traditionell gut laufenden Investitionsgeschäft wurde gerade auch der neue Kaffee-Auftritt unter der Marke MEISTER KAFFEE ausgesprochen positiv bewertet. Der Relaunch der Marke hat einen guten Startpunkt auf der Internorga gefunden.“ Auch die Initiative der BÄKO, Saisontrends (Eis, Smoothies) in den Vordergrund zu stellen, kam hervorragend an.

 

Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC): „Wir sind sehr zufrieden. Die Internorga hat erneut ihren Anspruch als bedeutendste Messe für den Außer-Haus-Markt unterstrichen. Sie ist ein wichtiger Impulsgeber für die Branche. Das haben die Investitionsbereitschaft und die fachliche Kompetenz der Besucher wieder einmal gezeigt. Mit der Newcomer’s Area haben wir zudem eine exzellente Präsentationsplattform für Neueinsteiger und Erstaussteller geschaffen, die hervorragend angenommen wurde.“

 

Die Besucherumfrage der HMC durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut bestätigt das hohe fachliche Niveau der Messe: Der Anteil der Fachbesucher betrug 89%, wobei 51% der obersten Entscheidungsebene angehörten. Auch ihrem Ruf als qualifizierter Ordermarkt ist die Internorga gerecht geworden. Knapp 62% der Besucher gaben an, auf der Messe bereits geordert zu haben.