BÄKO-magazin

Aus Dornröschenschlaf erwacht

Schlichte Brötchenverkaufsstellen haben sich zu großzügigen und geschmackvollen Genusstempeln der Brotkultur gemausert. Dabei spielt die Inszenierung eine wichtige Rolle, die Südback zeigt wie.

Schlichte Brötchenverkaufsstellen haben sich zu großzügigen und geschmackvollen Genusstempeln der Brotkultur gemausert. Dabei spielt die Inszenierung eine wichtige Rolle, die Südback zeigt wie.

 

Viel Raum, der geschickte Einsatz von Licht, natürliche Materialien wie Holz und Stein, attraktive und bequeme Sitzbereiche locken nicht nur zum Brotkauf in den Laden. Das Bäckerei-Café ist den ganzen Tag über Treffpunkt oder Rückzugsort. Auf der Stuttgarter Südback werden im Oktober wieder neue Trends in Sachen Design und Konzepte für erfolgreiche Läden präsentiert.

Energiesparen

Bei einem Neubau kann man laut Fachmann z.B. von Anfang an modernste Lichtsysteme mit SDWT- oder LED-Lampen mit Vorschaltgeräten einbauen. Es gibt noch viele Stellschrauben in den Bäckereien, an denen sich drehen läst, um verantwortungsvoller mit Energie umzugehen, z.B. spielt bei Neubauten die Wärmerückgewinnung eine große Rolle. Weitere Energieeinsparpotentiale sind z.B. der richtige Umgang mit der Kühltechnik, die regelmäßige Wartung der Öfen und Kälteanlagen sowie eine am wirklichen Bedarf ausgerichtete Nutzung der Backöfen.

 

Ausstrahlung lockt

Mit dem Ambiente sollte nicht geknausert werden: Wer sich wohl fühlt, bleibt länger, verzehrt mehr und kommt wieder. Die Konsumenten suchen je nach Situation nach dem passenden Umfeld – für den schnellen Espresso zwischendurch, für die Mittagspause, zur Entspannung. Dazu gehören Themen wie Kaffee- und Backkultur sowie Frische – Salate und Pizza nach Wahl des Kunden vor seinen Augen zusammengestellt und produziert. Allerdings sollte die Standortfrage genau überdacht werden (was möchte der Kunde konsumieren, welche Zielgruppe wird erreicht).

 

Die Südback findet vom 16.–19.10.2010 auf dem neuen Stuttgarter Messegelände statt.