BÄKO-magazin

Zertifizierte Produkte und Nachhaltigkeit

Kaffee bleibt das Lieblingsgetränk Deutschlands. Auf der Internorga geben führende Unternehmen einen Überblick über technische Innovationen, neue Geschmackstrends und aktuelle Entwicklungen.

Kaffee bleibt das Lieblingsgetränk Deutschlands. Auf der Internorga (12.-17.März) geben führende Unternehmen einen Überblick über technische Innovationen, neue Geschmackstrends und aktuelle Entwicklungen.

 

Der Kaffeekonsum steigt seit Jahren kontinuierlich an und hat sich seit 2005 um vier Liter pro Kopf gesteigert. „Deutschland ist ein Kaffeeland“, sagt Holger Preibisch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbandes. „Auch in Zeiten der Wirtschaftskrise setzen die Deutschen auf Genuss und sparen nicht beim Kaffee.“

Großes Potenzial vorhanden

Das Angebot an Coffee-to-go wächst und besonders Bäckereien mit Systemgastronomie bauen ihr Kaffeeangebot und die Kaffeekompetenz aus. Die Trends der vergangenen Jahre haben sich laut Deutschem Kaffeeverband verstärkt. So setzen die Verbraucher stärker auf sortenreine Kaffees und zertifizierte Produkte. Gab es vor einigen Jahren nur vereinzelt zertifizierte Kaffees im Außer-Haus-Markt, so reicht die Bandbreite mittlerweile vom Bäckereikaffee bis zum Kaffee im Luxushotel. Für die kommenden Jahre wird eine Fortsetzung dieser Entwicklung erwartet. „Insbesondere in der Gastronomie gibt es noch großes Potenzial“, sagt Preibisch.

 

Kaffeewelt auf der Internorga

Als neuen Trend sieht Melanie Nolte, Leitung Marketing Kaffeemaschinen WMF die vollautomatische Zubereitung von Schokoladengetränken mit frischer Milch. Außerdem werden die Vorzüge eines Halbautomaten auf einen Vollautomaten übertragen, um dem Gast das handwerkliche „Barista-Feeling“ zu vermitteln. In der Technik liege die Wandlung der Kaffeemaschine zur Getränkestation im Trend. Katja Radünz, Marketing Management Franke bremer: „Milchschaum mit Flavour, ob heiß oder kalt, Schoko mit Frischmilch oder Irish Coffee – alles geht vollautomatisch mit nur einem Knopfdruck.“

 

Die Qualität ist nach Auffassung von Andrea Zappalorto, Geschäftsführer illycaffè Deutschland, ein entscheidendes Kriterium. „Der Trend in der Gastronomie geht ungebrochen zu Kaffeespezialitäten auf Ganze-Bohne-Basis. Darüber hinaus steigt die Nachfrage nach Kaffee aus nachhaltiger Erzeugung stetig an“, beobachtet Kaja Schnell, Marketingdirektorin Jacobs Professional. Nachhaltigkeit und Konzeptlösungen spielen auch nach Ansicht von Darboven weiterhin eine große Rolle.