BÄKO-magazin

Debüt für „Knickbrot"

Schleswig-Holsteins Bäcker zeigen auf der Messe Norla Brot-Spezialitäten aus dem Norden; mit dem „Brot des Tages".

Schleswig-Holsteins Bäcker zeigen auf der Landwirtschaftsmesse Norla (9.–12.9. in Rrendsburg) Brot-Spezialitäten aus dem Norden. An jedem Messetag stellen sie ein „Brot des Tages“ an ihrem Stand in Halle 2 vor.

 

Debüt feiert am ersten Messetag das „Knickbrot", gebacken mit Früchten aus norddeutschen Knicks. Norla-Besucher werden die ersten sein, die das Knickbrot probieren können. Das Mischbrot enthält Zutaten wie Haselnüsse und Fliederbeeren. Die Anregung zum „Knickbrot" kommt aus der Aktiv-Region Rendsburg, umgesetzt durch Kai Braun vom Fockbecker Backhuus.

 

„Brot des Tages“

Ein Bio-Brot, die „Vollkornsonne“, ist am Freitag das „Brot des Tages“. Sie wird von der Braaker Mühle gebacken und am Bäcker-Stand angeboten. Ganze Kürbisse, püriert und verbacken in einem hellen, süßen Teig, sind das Besondere an dem Kürbisbrot der Bäckerei Tackmann aus Boostedt. Das Kohlbrot aus Dithmarschen ist am Sonntag, dem letzten Messetag, das „Brot des Tages“. Gebacken wird es vom Kalle Bäcker aus Marne.

 

Regionale und originelle Brot-Spezialitäten

Neben dem jeweiligen Brot des Tages werden weitere regionale und originelle Brot-Spezialitäten vorgestellt. Zum Beispiel die Wattkruste. „Nirgendwo kann man so viele verschiedene Brotsorten an einem Stand probieren. Das ist das Schöne an einer Landesmesse“, sagt Heinz Essel, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes.