BÄKO-magazin

Verbraucher setzen auf Bio

Deutsche Verbraucher haben Konsequenzen aus den Lebensmittelskandalen der jüngeren Vergangenheit gezogen.

Deutsche Verbraucher haben Konsequenzen aus den Lebensmittelskandalen der jüngeren Vergangenheit gezogen. Nach einer Umfrage der Sachverständigen-Organisation DEKRA blieben die unappetitlichen Erfahrungen für 86,2% der Befragten nicht folgenlos.Wichtigstes Entscheidungskriterium beim Lebensmittelkauf ist die Herkunft der Produkte. Darauf achten 55,9% der Befragten. An Bio-Prüfsiegeln, wie BIO, Demeter und Bioland, orientieren sich 38,0%. Mehr als jeder vierte (28,6%) achtet auf die Marke, während jeder fünfte (20,4%) auf andere Prüfzeichen, wie IFS oder QS, vertraut. Immerhin 22,7% kaufen direkt beim Bauern und 16% im Bioladen. An der Umfrage nahmen mehr als 1.100 Besucher von DEKRA Niederlassungen und der Website www.dekra.de teil.