BÄKO-magazin

Gute Fruchternte an Äpfeln und Pflaumen

Pflaumen und Äpfel werden derzeit geerntet und dienen dann dem Bäcker wieder als regionale Zutaten für Backleckereien.

Pflaumen und Äpfel werden derzeit geerntet und dienen dann dem Bäcker wieder als regionale Zutaten für Backleckereien.

70.000 Tonnen Pflaumen von guter Qualität

Zu pflaumenartigen Früchten zählen neben Pflaumen u.a. Mirabellen und Renekloden. Nach vorläufigen Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) zur Ernte 2009 ist bundesweit im deutschen Marktobstbau mit einer Erntemenge von gut 70.000 Tonnen zu rechnen. Im Vergleich zum deutlich schlechteren Erntejahr 2008, als nur nahezu 36.000 Tonnen geerntet wurden, entspricht das einem Zuwachs von rund 97%.

Je Hektar wird für 2009 ein Ertrag von 13,8 Tonnen erwartet. Auch im Vergleich zum mehrjährigen Durchschnitt der Jahre 2003 bis 2008 werden im Jahr 2009 voraussichtlich fast 13.000 Tonnen und somit gut 22% mehr Pflaumen-Obst geerntet. Nach Einschätzung der amtlichen Berichterstatter sind die Früchte von guter Qualität.

Apfelernte: 1 Mio. Tonnen Tafeläpfel

Aktuell startet die Haupterntezeit in den Apfelplantagen und auf den Streuobstwiesen. Die Apfelernte in der EU wird in diesem Jahr auf 10,8 Mio. Tonnen geschätzt. Insgesamt wird diese Ernte im Vergleich der letzten Jahre als gut eingestuft. Die Erwartungen für Deutschland liegen bei gut 1 Mio. Tonnen Tafeläpfel, was etwa der Höhe der letztjährigen Ernte entsprechen würde. Zusätzlich wird nach Schätzungen des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie eine Streuobsternte von circa 500.000 Tonnen zu erwarten sein.