BÄKO-magazin

Muttertag: Sachgeschenke setzen sich durch

Mehr als zwei Drittel der Deutschen halten den Muttertag für „wichtig“ oder „sehr wichtig“. Für rund 30% der Bevölkerung dagegen ist der Muttertag inzwischen „wenig bedeutend“ oder gar „unwichtig“, das

Mehr als zwei Drittel der Deutschen halten den Muttertag für „wichtig“ oder „sehr wichtig“. Für rund 30% der Bevölkerung dagegen ist der Muttertag inzwischen „wenig bedeutend“ oder gar „unwichtig“, das ist das Ergebnis einer Umfrage des Hertie Trend-Monitors.Auch wenn die gemeinsame Zeit mit der Familie am Muttertag der häufigsten geäußerter Wunsch ist, setzen sich Sachgeschenke von Kindern an ihre Mütter mehr und mehr durch. Durchschnittlich werden für ein Muttertagsgeschenk 25 Euro ausgegeben. Mehr als 20% der Befragten greifen jedoch noch tiefer in die Tasche und geben deutlich mehr aus. Für die Hälfte der Befragten bleiben Blumen weiterhin der „Geschenke-Klassiker“, aber auch Sachgeschenke am Muttertag werden zunehmend populärer. Neben Schokolade und Pralinés (20%) sowie Kosmetikartikeln (z. B. Duschgels und Body Lotions – 15%) führen Kleidung sowie Accessoires und Schmuck (jeweils 10%) die Beliebtheitsskala an. Dank der warmen Temperaturen dominieren in diesem Jahr Sommerbekleidung sowie Schals, Tücher und Taschen bei den Geschenken. Auch Warengutscheine – lange am Muttertag lange verpönt – gewinnen zunehmend an Beliebtheit."