BÄKO-magazin

Internet bei der gewerblichen Suche vorn

Eine repräsentative Umfrage der GfK im Auftrag des Such- und Auskunftsportals yellow1.com ergab, dass bereits drei Viertel der Onliner (73%) hauptsächlich das Internet bei der gewerblichen Suche nutzen.

Eine repräsentative Umfrage der GfK im Auftrag des Such- und Auskunftsportals yellow1.com ergab, dass bereits drei Viertel der Onliner (73%) hauptsächlich das Internet bei der gewerblichen Suche nutzen. Damit ist das World Wide Web die wichtigste Informationsquelle, wenn es darum geht, beispielsweise den Handwerker, Steuerberater oder Tischler in der Nähe zu finden. Lediglich 23% der Befragten verwenden noch das gedruckte Telefon- oder Branchenbuch. Die telefonische Auskunft nutzen rund 2%. Für die Onlinesuche spricht bei 69% der Befragten die Schnelligkeit. Jeden Zweiten (56%) überzeugt bei der Websuche zudem die Möglichkeit, verschiedene Dienste wie einen Stadtplan abfragen oder nach Personen suchen zu können, sowie die Aktualität der Daten (49,5%). „Wer heute online sucht, der erwartet, auf einen Blick alle wichtigen Informationen zu erhalten und das über nur eine einzige Internetseite. Diesen Service bietet yellow1.com, indem das Portal verschiedene Datenbanken und Dienste miteinander kombiniert und die Internetsuche somit nochnutzerfreundlicher macht", so Ulrich Schober, Gründer der Business-Suchmaschine yellow1.com. www.yellow1.com ist Europas umfangreiche Business-Suchmaschine für Firmen, Personen, Produkte und Dienstleistungen und bietet allen Unternehmen und Freiberuflern die kostenlose Aufnahme in das neuartige Such- und Auskunftsportal an.