BÄKO-magazin

Süddeutsche lieben Espresso

Deutschland ist ein Land der Kaffeetrinker. Espresso und Caffè Crema erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. 2007 wurde erstmals mehr Espresso aus deutscher Produktion konsumiert als aus Italien importiert.

Deutschland ist ein Land der Kaffeetrinker. Espresso und Caffè Crema erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. 2007 wurde erstmals mehr Espresso aus deutscher Produktion konsumiert als aus Italien importiert. Der Markt für Espresso und Caffè Crema ist im letzten Jahr um 20% gewachsen.Die Markt-Media-Studie „Typologie der Wünsche“ zeigt, dass vor allem in den größeren deutschen Städten überdurchschnittlich viel Espresso (mindestens einmal pro Woche) getrunken wird, wie z.B. in Hamburg, Berlin, Hannover und Köln.In den südlicheren Großstädten wie München, Stuttgart, Nürnberg und Frankfurt liegt die Anzahl der Espressotrinker sogar weit über dem Durchschnitt.Weniger Espressotrinker auf dem Lande In ländlichen Gebieten wird deutlich weniger Espresso konsumiert. Auffällig ist auch die Verteilung nach Ost und West. Ist der Espressogenuss laut Studie in der westlichen Mitte des Landes und im Nordwesten durchschnittlich bis leicht unterdurchschnittlich, wird in den Ost-Bundesländern weitaus weniger Espresso konsumiert.Klarer Spitzenreiter sind die Süddeutschen. „Der Genuss unterschiedlicher Kaffeesorten und -getränke ist eng an das eigene Lebensgefühl gekoppelt“, erklärt Holger Preibisch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbands, Hamburg, und prognostiziert: „Der Espresso erobert die Republik von Süden nach Norden.“