BÄKO-magazin

Handwerk sponsert den „Ironman“ in Frankfurt

An der Sponsorkooperation zwischen „Ironman Germany“ und der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität – Hessen“, die im März besiegelt wurde, ist auch ein Bäckereiunternehmen aktiv beteiligt.

An der Sponsorkooperation zwischen „Ironman Germany“ und der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität – Hessen“, die im März besiegelt wurde, ist auch ein Bäckereiunternehmen aktiv beteiligt.

 

Drei Unternehmen, die an dem Vermarktungssystem der

Qualitätsmarke teilnehmen, werden in diesem Jahr im Vorfeld und

während der „Frankfurter Sparkasse Ironman European

Championship“ am 4. Juli 2010 aktiv eingebunden sein. Als Lieferanten von Qualitätsmarkenerzeugnissen garantieren die MetzgereiMeisinger aus Karben/Friedberg, Bäckerei Schaan aus Niederdorfelden und der Obsthandel Grundhöfer aus Frankfurt, dass die Produkte, die saisonal zur Verfügung stehen und für die Athleten, Helfer und Gäste angeboten werden, aus hessischer landwirtschaftlicher Erzeugung stammen.

 

Brot und Backwaren für „eiserne“ Sportler

Damit dies beim diesjährigen „Ironman“-Wettbewerb umgesetzt werden kann, hat die MGH Gutes aus Hessen GmbH einen Vertrag mit dem Veranstalter Xdream Sports & Events GmbH abgeschlossen. Darin ist auch vereinbart, dass die Qualitätsmarkenbetriebe Meisinger, Schaan und Grundhöfer im Vorfeld der Veranstaltung auch eigene „Ironman Germany“-Produkte entwickeln und vermarkten können.

 

„Sport und gesunde Ernährung gehören zusammen, und wenn

die Lebensmittel dann noch in der Region erzeugt werden,

dann ist das eine ganz besondere Verbindung mit positiven

Synergieeffekten“, begrüßte der hessische Landwirtschaftstaatssekretär Mark Weinmeister die Kooperation. Weiter führte er aus, dass mit der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität – Hessen“ schon seit geraumer Zeit ein System zur Verfügung stehe, das interessierten Erzeugern, Weiterverarbeitern und an den

Endverbraucher abgebenden Unternehmen die Möglichkeit

bietet, garantiert qualitativ hochwertige und garantiert aus

hessischen Regionen stammende Nahrungsmittel vermarkten

zu können.