BÄKO-magazin

Aktion „Brot zum Teilen“ in Württemberg

Am 10. September startet die Aktion „Brot zum Teilen“, die gemeinsam von den Bäckerinnungen in Württemberg und „Brot für die Welt“ durchgeführt wird. Im Rahmen der Aktion verkaufen die Bäckereien fünf Wochen Brot zu Gunsten von „Brot für die Welt“.

Am 10. September startet die Aktion „Brot zum Teilen“, die gemeinsam von den Bäckerinnungen in Württemberg und „Brot für die Welt“ durchgeführt wird. Im Rahmen der Aktion verkaufen die Bäckereien fünf Wochen Brot zu Gunsten von „Brot für die Welt“.

Anlässlich der 50. Aktion des diakonischen Hilfswerks wird fünf Wochen lang in über 300 Bäckereifachgeschäften in Württemberg das „Brot zum Teilen“ verkauft. „So gut kann Hilfe schmecken“ ist das Motto der Aktion.

 

Vor 50 Jahren wurde die diakonische Hilfsaktion „Brot für die Welt“ gestartet. Anlässlich dieses Jubiläums haben die Bäckerinnungen in Württemberg ihre Mitglieder aufgerufen, sich an der Aktion „Brot zum Teilen“ zu beteiligen. Von jeden verkauften „Brot zum Teilen“ fließen 30 Cent direkt an „Brot für die Welt“.

 

Aus welchem Getreide dieses Brot gebacken wird, ist den Bäckern selbst überlassen. Es müssen nur die „Korn für die Welt“ Weizensprossen anteilig mit verwendet werden. Für „Korn für die Welt“ Weizensprossen werden zu 100% vitale Getreidekörner verwendet. Diese sind besonders reich an natürlichen Vitalstoffen. Durch den Keimvorgang wird der Gehalt der wichtigen Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe weiter gesteigert und der Nährwert verbessert. Backwaren aus „Korn für die Welt“ Weizensprossen sind eine wertvolle Bereicherung der Nahrung und unterstützen die Idee von „Brot für die Welt“, die sich für Ernährungssicherheit weltweit einsetzt.

 

Erlös für Projekte in der Dritten Welt

 

Knapp 100 Bäckereien mit ca. 300 Verkaufsstellen beteiligen sich an der Aktion, die vom 10. September bis 14. Oktober dauert. Mit dem Erlös von 30 Cent pro „Brot zum Teilen“ werden Projekte von „Brot für die Welt“ unterstützt, wie z. B. das Bio-Kakao-Projekt in Bolivien. Der 65-jährige Don Ernesto hat die Genossenschaft El Ceibo in Bolivien mit gegründet, die Kakao in bester Bio Qualität anbaut. Dies wurde dank der Unterstützung von „Brot für die Welt“ möglich. Seitdem erzielen die Bauern höhere Preise. Durch den fairen Handel konnten die Lebensbedingungen für rund 1.200 Familien deutlich verbessert werden. „Jetzt erhalten wir im Krankenfall einen Arztkostenzuschuss und im Alter eine kleine Rente“, erzählt Don Ernesto, etwas, was in Bolivien alles andere als selbstverständlich ist. „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist das Ziel der diakonischen Hilfsaktion.

 

Höhepunkt der Aktion ist das Erntedankfest am 4. Oktober. In vielen evangelischen Gemeinden in Württemberg wird die Aktion „Brot zum Teilen“ im Gottesdienst mit einbezogen. Der zentrale Gottesdienst findet in der Stiftskirche in Stuttgart statt.

 

Mehr Info zu der Aktion finden Sie unter www.brot-zum-teilen.de.