BÄKO-magazin

Auszubildende im Rampenlicht

Der Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks kürt nun den ersten „Auszubildenden des Monats“, Preisträgerin im Oktober ist Janin Seipold.

Der Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks kürt nun den ersten „Auszubildenden des Monats“, Preisträgerin im Oktober ist Janin Seipold.

Auszubildende im Bäckerhandwerk haben viele Talente. Janin Seipold aus Bergisch Gladbach erbringt nicht nur hervorragende Leistungen in der Schule und in der Fachpraxis, darüber hinaus ist sie noch sich stark in der Jugendbetreuung von Kindern im Alter von neun bis zwölf Jahren engagiert. Sie tritt zudem als Sopranistin in den Bereichen Klassik und Musical auch von Zeit zu Zeit öffentlich auf. Für diese herausragenden Leistungen wurde Janin Seipold Auszubildende des Monats Oktober.

 

Großes außerschulisches Engagement

Mit Ihrem großen außerschulischen Engagement überzeugte sie die Jury. „Wir sind stolz, eine solche herausragende Auszubildende in den Reihen des Bäckerhandwerks zu haben“, so der Vorsitzende des Öffentlichkeitsausschusses Alfred Wenz. Lob gebührt aber auch dem Ausbildungsbetrieb der Bäckerei Kürten in Bergisch-Gladbach, die das große außerschulische Engagement der Auszubildenden unterstützt.

 

Jugendliche animieren

Im Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks gibt es derzeit etwas mehr als 3.800 Auszubildende, in den Bereichen Verkauf und Produktion. „Mit der Auszeichnung Auszubildende des Monats wollen wir andere Jugendliche animieren, sich auch außerhalb der Ausbildung zu engagieren ohne dabei die Ausbildungsleistung zu vernachlässigen“, so Geschäftsführer Walter Dohr.