BÄKO-magazin

Neuer Obermeister für Steinfurts Konditoren

Nach 48 Jahren im Ehrenamt verabschiedet sich Claus Wessels. Als Nachfolger und somit neuer Obermeister wurde Berthold Probst in der jüngsten Innungsversammlung gewählt.

Nach 48 Jahren im Ehrenamt verabschiedet sich Claus Wessels. Als Nachfolger und somit neuer Obermeister wurde Berthold Probst in der jüngsten Innungsversammlung gewählt.

Die Konditoren-Innung Steinfurt hat einen neuen Obermeister: Nach sage und schreibe 48 Jahren im Ehrenamt zog sich das „Urgestein“ der Konditorenzunft, Claus Wessels aus Emsdetten, mit 69 Jahren in den Ruhestand zurück. Als Nachfolger wählten die Meister der süßen Köstlichkeiten in der jüngsten Innungsversammlung in Sinningen (Saerbeck) einstimmig Berthold Probst aus Steinfurt. Neuer stellvertretender Obermeister wurde Arthur Grüter aus Mettingen.

Auszeichnungen für Verdienste

Mit Claus Wessels hat sich der dienstälteste Obermeister des Kreises Steinfurt aus dem Ehrenamt zurückgezogen. Seit 1981 führt er die Innung, war zuvor seit 1969 Vorstandsmitglied. Schon 1960 trat er der Innung bei und war seitdem aktiv in zahlreichen Ausschüssen. Für seine Verdienste im Kreis Steinfurt und auch um das Konditoren-Handwerk auf Landesebene war Wessels bereits mit der silbernen und der goldenen Ehrennadel des Landes-Innungsverbandes sowie der goldenen Ehrennadel der Kreishandwerkerschaft ausgezeichnet worden. Einstimmig hatte der Vorstand seine Ernennung zum Ehrenobermeister beschlossen.

In seinem letzten Bericht über die wirtschaftliche Lage des Konditoren-Handwerk des Kreises zog Claus Wessels folgende Bilanz: „Bei sehr guter Qualität unserer Waren und sehr gutem Service können wir Konditoren auch weiterhin eine befriedigende Beschäftigungslage erreichen!“