BÄKO-magazin

Henry Mueller neuer Obermeister in Dresden

Henry Mueller ist neuer Obermeister der Bäckerinnung Dresden. Die Mitglieder der Innung wählten ihn am 8. April 2008 einstimmig zum Nachfolger von OM Hans-Jürgen Matzker, der die Übergabe seines Betriebes an einen Nachfolger vorbereiten will.

Henry Mueller ist neuer Obermeister der Bäckerinnung Dresden. Die Mitglieder der Innung wählten ihn am 8. April 2008 einstimmig zum Nachfolger von OM Hans-Jürgen Matzker, der die Übergabe seines Betriebes an einen Nachfolger vorbereiten will. In seinem Rechenschaftsbericht hatte der scheidende Obermeister eine positive Bilanz seiner mehr als sechsjährigen Amtszeit gezogen. Er bedankte sich bei seiner Ehefrau Cornelia, die ihm stets den Rücken freigehalten habe. Als einzigen Rückschlag seiner Amtszeit wertete Matzker die Tatsache, dass es ihm nicht gelungen sei, die Vereinigung der Dresdner Nahrungsmittelhandwerker zu erreichen. „Bäcker, Fleischer und Konditoren haben die gleichen Probleme und sollten mit einer Stimme sprechen", machte er deutlich. Während Fleischer-Obermeister Jürgen Müller den Zusammenschluss befürworte, habe der Fleischerinnungsverband das Vorhaben durch sein Veto blockiert. „Das ist nun Deine Aufgabe", trug Matzker seinem Nachfolger Henry Mueller auf, als er dem 39-Jährigen einen aus Brotteig gebackenen, symbolischen Staffelstab überreichte. Der LIV Saxonia des Bäckerhandwerks würdigte Matzkers langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der Verleihung des Titels „Ehrenobermeister". Die Auszeichnung nahm der stellvertretende Landesobermeister Dietmar Möbius vor.