BÄKO-magazin

„Schritt in die richtige Richtung“

Die schleswig-holsteinischen Bäckerinnungen „Holstein“, „Nord“ und „Ostholstein/Plön“ haben sich zur neuen Großinnung „Nord“ zusammengeschlossen.

Die schleswig-holsteinischen Bäckerinnungen „Holstein“, „Nord“ und „Ostholstein/Plön“ haben sich auf einer Sondersitzung in Neumünster zur neuen Großinnung „Nord“ zusammengeschlossen, die am 1.1.2011 ihre Arbeit aufnehmen wird. Die Innung „Nord“ umfasst 75% aller Innungsbetriebe in Schleswig-Holstein.

 

Breite Zustimmung zur Fusion

Holger Rathjen, Landesinnungsmeister, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Abstimmungsergebnis und sprach von einem „weiteren Schritt in die richtige Richtung, auch als Reaktion auf die höheren Anforderungen, die heute an die mittelständischen Unternehmen gestellt werden“. Zwar hatten sich vier von 16 anwesenden Betriebsinhabern aus „Ostholstein/Plön“ gegen eine Fusion ausgesprochen, „Nord“ und „Holstein“ aber stimmten geschlossen zu.

 

Für den großen Innungsbezirk, der jetzt von Niebüll an der dänischen Grenze bis nach Geesthacht an der Elbe reicht, wurde Martin Martensen (Niebüll) einstimmig zum Obermeister gewählt. Um die regionale Nähe zu den Mitgliedsbetrieben beizubehalten, wird der Vorstand von zwei auf jetzt sechs Obermeister-Stellvertreter erweitert. Gewählt wurden Helmut Börke (Burg a.F.), Jörn Dwenger (Pinneberg), Thomas Leefen (Kiel), Joachim Lessau (Braak), Uwe Matz (Sterdebüll/Bordelum) und Stefan Scharbau (Nordhastedt). „Wir sind unserem Ziel, alle Innungen zu einer Landesinnung zu vereinen, einen großen Schritt weitergekommen“, erklärte Martin Martensen in seinem Grußwort nach der Wahl.

 

BKV-Nord übernimmt Geschäftsführung

Die Geschäftsführung wird auf die BKV-Nord übertragen. Zum Geschäftsführer wurde einstimmig Heinz Essel, BKV-Nord-Geschäftsführer, gewählt. „Nord“ hat 193 Mitglieder und ist die mit Abstand größte Bäckerinnung in Schleswig-Holstein. Die anderen schleswig-holsteinischen Innungen sind „Steinburg“ (15 Mitglieder), „Schleswig-Flensburg“ (31 Mitglieder), Föhr/Amrum“ (6 Mitglieder) und „Sylt“ (9 Mitglieder).