BÄKO-magazin

Aktion gegen Gewalt

„Gewalt kommt mir nicht in die Tüte“ – Die Bäcker-Innung Schwalm-Eder unterstützt Partnerinnen des sozialen Hilfesystems gegen häusliche Gewalt.

„Gewalt kommt mir nicht in die Tüte“ – Die Bäcker-Innung Schwalm-Eder unterstützt Partnerinnen des sozialen Hilfesystems gegen häusliche Gewalt.

 

Im Schwalm-Eder Kreis werden alle Mitgliedsbetriebe der Bäcker-Innung Schwalm-Eder Brötchentüten mit dem Aufdruck „Gewalt kommt mir nicht in die Tüte – Gewalt in der Familie und sozialen Beziehungen ist keine Privatsache“ einsetzen. Die Bäcker-Innung mit ihren 36 Mitgliedsbetrieben und deren zahlreichen Filialen unterstützt damit die hessenweite Aktion der Frauenbüros vom 20.–27. November 2010.

Bäckereien als Multiplikator

Die Bäckereien stellen einen großen Multiplikator dar, da selbst Kleinbetriebe täglich von mehreren hundert Kunden aufgesucht werden, so Trudi Michelsen vom Frauenbüro des Schwalm-Eder-Kreises. Mit der Aktion wollen die Akteure zudem eine Übersicht der örtlichen Beratungsangebote und deren Erreichbarkeit geben, die auf der Rückseite der Brötchentüten aufgedruckt sind.

 

Zudem werden Unterstützer aus anderen Vereinen und Verbänden mit Infoständen in den hiesigen Bäckereien vertreten sein. Initiiert wurde die hessenweite Aktionswoche gegen häusliche Gewalt von der Landesarbeitsgemeinschaft hessischer Frauenbüros und dem Bäckerinnungsverband Hessen.