BÄKO-magazin

Stollenfestival in Cottbus

22 regionale Bäckereien haben ihre Köstlichkeiten einer offiziellen Stollenprüfung durch die Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und Konditoreninnung unterzogen.

Die Vorbereitungen für den Ansturm auf die weihnachtlichen Stollen laufen und das haben 22 regionale Bäckereien zum Anlass genommen, ihre Köstlichkeiten einer offiziellen Stollenprüfung durch die Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und Konditoreninnung zu unterziehen. Mit erfreulichem Ergebnis: 16 von 30 eingereichten Stollen erhielten am heutigen Tag in der Spreegalerie Cottbus das Prädikat gut beziehungsweise sehr gut.

 

Guter Austausch in alle Richtungen

„Die Fachjury vergab an alle Bäckereien eine Auszeichnung, was

verdeutlicht, welche Qualität in den Backstuben hergestellt wird. Für die Handwerker bietet die Stollenprüfung in der Vorweihnachtszeit eine gute Gelegenheit, ihre Arbeit zu zeigen, sich andererseits aber auch noch gute Tipps für neue Kreationen von den Kollegen zu holen", erklärt Horst Teuscher, Geschäftsführer der Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und Konditoreninnung.

 

Ein knappes Rennen um den „Siegerpokal“ gab es während der Prüfung beim so genannten Publikumsstollen. In der Cottbuser Spreegalerie hatten hierbei die Besucher die Gelegenheit, ihrem Favoriten der 26 teilnehmenden Stollen die Stimme zu geben. Nach der Auszählung stand fest: Den ersten Platz belegt

die Bäckerei Werner Klinkmüller aus Luckau mit einem Butterstollen, dicht gefolgt von der Bäckerei Merschank aus Forst, die mit einem Mohnstollen überzeugen konnte.

 

Der Kunde hatte das Wort

„Auch ganz ausgefallene Kreationen wie ein Punsch-Backpflaumen-Stollen kamen beim Publikum gut an. Die Kunden sind offen für Neues und hierbei können die heimischen Bäcker mit ungewöhnlichen Ideen überzeugen", so Horst Teuscher, der die Stollenprüfung sowie die Wahl des Publikumsstollens

als einen großen Erfolg wertet: „Über 70 Kilogramm der weihnachtlichen Backware hatten wir zum Verkosten bereit gestellt – in kurzer Zeit war alles verzehrt."