BÄKO-magazin

Traublingers Superbrot steht fest

Drei Monate lang suchte die Münchner Traditionsbäckerei Traublinger in einem groß angelegten Casting-Wettbewerb nach Münchens erstem Superbrot. Jetzt steht der Gewinner fest.

Drei Monate lang suchte die Münchner Traditionsbäckerei Traublinger in einem groß angelegten Casting-Wettbewerb nach Münchens erstem Superbrot. Jetzt steht der Gewinner fest.

 

Die Bäckerei Traublinger hatte eigens für den außergewöhnlichen Wettbewerb zwölf neue Brotsorten kreiert. In vier Staffeln wurden die Finalisten aus den Gruppen „Roggen-“, „Vollkorn-“, „Misch-“ und „Weißbrot“ gewählt.

 

Jury waren die Kunden, die jetzt den Gewinner wählten. Bis 25. Juli konnten die Kunden abgestimmen, nun steht Traublingers Superbrot fest: Es ist das „Doppelkrustige Bauernbrot“ (2000 g, Natursauerteig + Roggen und Weizen) aus der Staffel der Roggenbrote, das nun als leckerstes und geschmackvollstes Brot dauerhaft ins Sortiment der Münchner Bäckerei aufgenommen wird.

 

Die erste Ausgabe von „München sucht das Traublinger SuperBrot“ war sehr erfolgreich. Es stimmten über 15.000 Münchnerinnen und Münchner über ihren persönlichen Geschmacksfavoriten ab. Insgesamt wurden 55.000 Brote der Aktion verkauft.

 

„Wir hatten alle viel Spaß bei der Aktion, Kunden ebenso wie Mitarbeiter. Nun freuen wir uns, ein Produkt ins Sortiment aufnehmen zu können, das bei den Kunden ebenso bekannt wie beliebt ist. Das Brotcasting war ein voller Erfolg. Ich bin immer noch überwältigt von der regen Beteiligung“, resümierte Geschäftsführer Heinrich Traublinger jun.

 

Begleitet wurde der Casting-Wettbewerb von zahlreichen Bonus- und Gewinnaktionen, in deren Rahmen ein Hauptgewinn von 2.500 Euro ausgelobt war.