BÄKO-magazin

Stärke durch innovatives Marketing

Der BIV Niedersachsen/Bremen will mit optimierter Verbandsarbeit den Organisationsgrad der Handwerksbäcker erhöhen und mit mehr Öffentlichkeitsarbeit das Ansehen stärken. Zudem ist ein Bäcker-Marketingtag im Herbst geplant.

Der BIV Niedersachsen/Bremen will mit optimierter Verbandsarbeit den Organisationsgrad der Handwerksbäcker innerhalb des Berufsstandes erhöhen und mit mehr Öffentlichkeitsarbeit das Ansehen des Bäckerhandwerks bei den Verbrauchern stärken. Für diese Doppelstrategie hat der BIV-Marketingausschuss die Eckpunkte beschlossen.

 

Während die imagebildenden Maßnahmen zur Kundengewinnung und -Bindung in enger Kooperation mit der Werbegemeinschaft des ZVs laufen und regional eher der Akzentuierung speziell norddeutscher Produkte dienen, setzt der Ausschuss innerhalb des BIV auf berufsständische Dienstleistungen, die Innungsbäckereien möglichst kostenfrei, mindestens aber zu erheblich reduzierten Beiträgen erhalten.

 

Bäcker-Marketingtag geplant

Zusätzlich will der BIV am 6. September erstmals einen Bäcker-Marketingtag ausrichten. Dort sollen Handwerksbäcker erfahren, wie sie mit wirksamen Strategien der Öffentlichkeitsarbeit höhere Umsätze generieren können. Als Referenten sollen PR-Profis sowie Bäckerkollegen mit vorbildlichem Firmenmarketing auftreten, die entsprechend Informationen und Tipps geben, berichtete Torsten Hacke, Ausschussvorsitzender und BIV-Landesbeauftragter für Marketing.

 

Für Mitgliederbetriebe niedersächsischer und Bremer Bäckerinnungen will der Marketingausschuss außerdem eine gemeinsame PR-Aktion mit einem großen regionalen Radiosender veranstalten und die Strukturen des Verbandsmarketings weiter verbessern. Dazu zählt unter anderem die Modernisierung des Internet-Auftritts.

 

Kampagnen – bundesweit und regional

In der Sitzung des BIV-Marketing-Ausschusses begrüßte Hacke den sächsischen Landesobermeister Michael Wippler in seinen neuen Funktionen als Bundesbeauftragter für Öffentlichkeitsarbeit des ZV und Vorstandsvorsitzender der Werbegemeinschaft des Bäckerhandwerks. Wippler, der zugleich auch Vizepräsident des ZV ist, berichtete von den erfolgreichen bisherigen bundesweiten Image-Kampag-nen und bestärkte den Marketing-Ausschuss in seiner Zielsetzung, mit eigenen, im BIV-Rahmen wirkenden Aktionen, die Verbandsarbeit intern zu stärken und das Bäckerhandwerk positiv zu präsentieren.