BÄKO-magazin

Schatzsuche beim Kalle-Bäcker

Im Juni veranstaltet der Kalle-Bäcker in Marne für seine Kunden von Hamburg bis Eiderstedt eine besondere Aktion, an der jeder teilnehmen kann. Bei der Schatzsuche winken Preise im Wert von 1.500 Euro.

Im Juni veranstaltet der Kalle-Bäcker in Marne für seine Kunden von Hamburg bis Eiderstedt eine besondere Aktion, an der jeder teilnehmen kann. Bei der Schatzsuche winken Preise im Wert von 1.500 Euro.

 

Gesucht wird dabei der Schatz des Störtebeker: Seit letztem Sommer haben sich Kalle, Sahne-Suse, Brot-Fiete und ihre Begleiter gut im Kalle-Bäcker-Genussreich eingelebt. Sie repräsentieren bestimmte Backwaren und bereichern die Backstätten, also die ehemaligen Filialen, mit frischen Ideen und Köstlichkeiten. Kuchen-Kurt schwingt seinen Schneebesen, Tante Minna bäckt ihre Schmoltnöt und Azubi August übt sich in Backduellen.

 

Jetzt aber herrscht Aufregung im Genussreich: Romano Pano hat auf einem seiner Strandspaziergänge eine Flaschenpost entdeckt, die er zunächst für einen liebevollen Gruß von Frieda Fröhlich hielt. Umso größer war die Überraschung, als sich darin eine echte Schatzkarte fand, unterschrieben vom legendären Seeräuber Klaus Störtebeker, der einst sein Unwesen an Nord- und Ostsee trieb.

 

Und nun braucht Kalle mit seinem Team Hilfe: Die Kunden können ihn bei der Entzifferung der geheimen Botschaft unterstützen, denn viele der Buchstaben sind im Laufe der Jahrhunderte verblasst. Die Spielkarte erhält man in jeder Filiale und bei jedem Backwareneinkauf einen Buchstaben des Lösungswortes.

Wer das Lösungswort komplett hat, kann die ausgefüllte Spiel-Klappkarte in einer der Kalle-Backstätten abgeben und nimmt damit automatisch an der Hauptverlosung teil! Es werden Preise im Gesamtwert von 1.500 Euro verlost, darunter beispielsweise ein Kalle-Bäcker-Strandkorb oder ein einjähriges Kalle-Bäcker-Brotabonnement.

 

Natürlich gibt es während des Aktionszeitraums auch ein passendes Störtebekerbrot – ein „Küstenschatz, reich an kraftvollen Vitalien“.

Weitere Informationen: www.kalle-baecker.de