BÄKO-magazin

Zöliakiebetroffene machen aufmerksam

Der Welt-Zöliakie-Tag 2008 ging jetzt in Magdeburg zu Ende.

Der Welt-Zöliakie-Tag 2008 ging jetzt in Magdeburg zu Ende. Im Rahmen des Aktionstags, der zum siebten Mal veranstaltet wurde, fanden in vielen europäischen Ländern verschiedene Aktionen, Feste oder auch Demonstrationen statt.Zöliakie ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms. Sie beruht auf einer Unverträglichkeit gegenüber dem in Getreide enthaltenen Klebereiweiß Gluten. In Deutschland muss sich jeder 250. Bürger glutenfrei ernähren.Vorrangiges Ziel der von der Dachorganisation der Europäischen Zöliakie-Gesellschaften ins Leben gerufenen Kampagne soll die Erkrankung, deren Symptome und die notwendige glutenfreie Ernährung in der Öffentlichkeit bekannter machen. Unter den Betroffenen soll das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden und es soll der Öffentlichkeit gezeigt werden, dass es viele Menschen gibt, die von Zöliakie betroffen sind.In Deutschland organisierte die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft ihre Großveranstaltung in Magdeburg. Neben dem Erfahrungsaustausch Betroffener standen Fachvorträge zur Zöliakie und eine Ausstellung glutenfreier Produkte im Mittelpunkt.