BÄKO-magazin

Neue Konkurrenz an der Haustür

Die „Marché“-Restaurants Holmmoor Ost und West (Autobahnraststätten in Schleswig-Holstein) starteten im März gemeinsam eine Marketingaktion unter dem Titel „Marché-Brötchenlotterie“.

Die „Marché“-Restaurants Holmmoor Ost und West (Autobahnraststätten in Schleswig-Holstein) starteten im März gemeinsam eine Marketingaktion unter dem Titel „Marché-Brötchenlotterie“. Anzeigen in der Tageszeitung und großflächige Plakatwände deuteten bereits seit Wochen die Aktion an. Am vergangenen Samstagmorgen wurde dann eine Reihe von Einwohnern der nahe gelegenen Stadt Quickborn nach dem Zufallsprinzip vor der eigenen Haustüre mit vier Brötchen und – dank einer Kooperation mit der „Pinnerberger Zeitung“ – mit einer druckfrischen Tageszeitung überrascht.

 

Aufmerksamkeit gewonnen

„Etwas Gesundes, Natürliches verschenken, worüber sich jeder freut und das jedem schmeckt, dadurch auf sich aufmerksam zu machen und mit Qualität zu überzeugen, das ist die Idee hinter der ‚Brötchenlotterie'“, beschreibt Barbara Schult, Betriebsleiterin der beiden „Marché“-Restaurants die Idee. Vorrangiges Ziel der Aktion sei es gewesen, die Menschen in der Umgebung auf das frische kulinarische Angebot und die Backwaren aus der hauseigenen Bäckerei von „Marché“ aufmerksam zu machen sowie neue Gäste zu gewinnen.

 

Die erste Resonanz sei durchweg positiv und eine weitere „Brötchenlotterie“ schon in Planung. Zukünftig soll die Aktion viermal jährlich stattfinden und weitere „Marché“-Restaurant-Standorte in Deutschland sollen folgen.