BÄKO-magazin

„Supermacher“ für Bayerns Handwerk

Die diesjährige Nachwuchskampagne des bayerischen Handwerks endete mit dem Finale des „Supermacher“-Wettbewerbs in den BR-Fernstudios in Unterföhring. Das Bäckerhandwerk unterstützte das Finale materiell und personell.

Die diesjährige Nachwuchskampagne des bayerischen Handwerks endete mit dem Finale des „Supermacher“-Wettbewerbs (www.supermacher.de) in den BR-Fernstudios in Unterföhring bei München zu Ende gegangen. Das Bäckerhandwerk unterstützte das Finale mit seinem Infostand und der Präsenz von zwei Lehrlingen vor Ort.

Bäcker „an vorderster Front“

Charlene Putzker und Maximilian Hünsche von der Münchner Bäckerei Reicherzer konnten den spannenden Wettbewerb, in dem 28 Schüler aus ganz Bayern um den Sieg kämpften, hautnah miterleben. Zwischendurch blieb auch Zeit für ein Gespräch mit Vorjahressieger Martin Pongratz, der von seinem Hauptgewinn – einer Reise nach Osaka (Japan) – erzählte. Martin Pongratz will übrigens Bäcker werden.

Der „Supermacher“-Wettbewerb ist ein Projekt der gewerkübergreifenden Nachwuchskampagne „Macher gesucht!“ des Bayerischen Handwerkstages. Der Landesinnungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk ist Mitglied im BHT-Arbeitskreis „Marketing“ und unterstützt „Macher gesucht!“ aktiv.