BÄKO-magazin

„Hagen hilft“: Bäckerei als Sanierungsfall

Die Kabel-Eins-Fernsehserie „Hagen hilft“ hat sich in diesem Monat u.a. einer von der Insolvenz bedrohten Bäckerei angenommen.

Die Kabel-Eins-Fernsehserie „Hagen hilft“ hat sich in diesem Monat u.a. einer von der Insolvenz bedrohten Bäckerei angenommen. Die Bäckerei Käser im niederbayerischen Aidenbach stand im Mittelpunkt der einstündigen Sendung.

Braucht das Bäckerhandwerk externe Berater?

„Viele Familienbetriebe kämpfen ums Überleben: Große Ketten, Discounter und Industrie machen ihnen das Leben schwer. Unternehmercoach Stefan Hagen hilft, wenn einem Unternehmen die Insolvenz droht: Er analysiert die Situation und nennt Wege, die Schulden in Griff zu bekommen. Aber er kümmert sich nicht nur um die nackten Zahlen: Er hilft, wo er kann, motiviert und macht Mut.“ So das „Mission Statement“ der Fernsehserie, die nun auch das Bäckerhandwerk als Gegenstand des „Reality TV“ entdeckt hat.

Die Sendung beschäftigt sich mit dem Betrieb von Bäckermeister Stephan Käser, der seit einem schweren Motorradunfall im August 2007 seinen Beruf nicht mehr wie gewohnt nachgehen kann. Den Ausfall seiner Arbeitskraft mussten der 35-jährige Bäckermeister und seine Familie teuer bezahlen: Für die Finanzierung einer Vertretung nahmen sie einen zusätzlichen Kredit auf. Inzwischen hat sich ein Schuldenberg von 234.000 Euro angehäuft.

Die gesamte Episode kann hier im Internet angeschaut werden.