BÄKO-magazin

EU-Kommission will Süßes aus Kassenzone verbannen

Die EU-Kommission verfolgt Pläne, Süßigkeiten aus dem aus Kassenzonenbereich in Supermärkten zu verbannen. Stattdessen sollen dort Obst, Gemüse und andere gesunde Produkte platziert werden.

Die EU-Kommission verfolgt Pläne, Süßigkeiten aus dem aus Kassenzonenbereich in Supermärkten zu verbannen. Stattdessen sollen dort Obst, Gemüse und andere gesunde Produkte platziert werden.Kunden, vor allem Kinder, benötigten mehr Schutz vor Verkaufstricks, meint die zuständige EU-Kommissarin Meglena Kuneva. Sie will daher den Lebensmittel-Einzelhandel verpflichten, freiwillig Obst und Gemüse für jedermann gut sichtbar auszulegen, zu kennzeichnen und damit die Käufer zu gesünderem Essen zu bewegen. Die berühmt-berüchtigte „Quengelware" in den Kassenzonen – geplagte Eltern wissen davon ein Lied zu singen – sei für Kinder nicht geeignet, so die Kommissarin weiter, die auf diesbezügliche internationale Studien verweist.