BÄKO-magazin

Plus für Zentrag

Mit einem Plus von 3,2% auf 281,1 Mio. Euro bilanziert die Zentralgenossenschaft des deutschen Fleischerhandwerks (Zentrag) das Geschäftsjahr 2009.

Mit einem Plus von 3,2% auf 281,1 Mio. Euro bilanziert die Zentralgenossenschaft des deutschen Fleischerhandwerks (Zentrag) das Geschäftsjahr 2009.

 

Das Zentralregulierungsgeschäft erzielte ein Plus von 4,1% und somit einen Umsatz in Höhe von 188,9 Mio. Euro, wie die Online-Ausgabe von „Lebensmittel Praxis“ berichtet. Ein Plus (1,3%) konnte ebenfalls im Eigengeschäft (92,9 Mio. Euro) erreicht werden.

 

Veränderungen im Warenbereich

Im Warenbereich legten vor allem die Segmente „Fleisch“ mit +13,4% und „Bedarf“ mit 2,6% zu. Durch den allgemeinen Preisverfall gab es jedoch ein Minus um 2,1% bei „Lebensmittel allgemein“ und um 3,3% bei „Geflügel“. Der Gesamtabsatz blieb stabil.

 

Für das aktuelle Jahr strebe die Zentrag ein Umsatzentwicklungsplus von 2% an.