BÄKO-magazin

Meisterlich geradelt

Am 13. Juni fanden in Kronach die 24. Deutsche Bäcker- und Konditorenmeisterschaften im Radrennen statt.

Am 13. Juni fanden in Kronach die 24. Deutsche Bäcker- und Konditorenmeisterschaften im Radrennen statt. Im Industriegebiet der Stadt durften alle teilnehmen, die im Bäcker- oder Konditorenhandwerk arbeiten oder diesem zuliefern. Das radsportliche Großereignis fand auf einem 1,6 km langen Rundkurs auf dem Areal der Firma Loewe statt.

 

Die Sieger

Den Startschuss gab Bürgermeister und Schirmherr Wolfgang Beiergrößlein. An den Start gingen 28 Herren und zwei Damen. Das erste von zwei Rennen startete um zehn Uhr. Dieses war unterteilt in die Wertungsklassen 51 bis 60 Jahre, hier mussten 26 Runden geradelt werden, ab 61 Jahre, hier waren 23 Runden zu meistern, ab 71 Jahre, 20 Runden, sowie Damen. Die beiden daran teilnehmenden Radfahrerinnen mussten zehn Runden schaffen.

 

Regina Stark aus Wildenfels gelang der Sieg bei den Damen. Bei den Senioren ab 51 Jahren gewann Rainer Hess aus Worms, in der Klasse ab 61 Jahren siegte Georg Winkler aus Lünen und bei den Senioren ab 71 Jahren kam Willi Schüller aus Esslingen als erster ins Ziel, vor dem achtzigjährigen und damit ältesten Teilnehmer Hein-Jürgen Borchers aus Köln.

 

32 Runden bis zum Ziel

Der Startschuss für das zweite Rennen fiel um 11.15. Hierbei traten die Wertungsklassen 18- 40 und 41 bis 50 gegeneinander an. Alle Teilnehmer mussten dabei 32 Runden fahren. Bei der Altersklasse bis 40 Jahre gewann Christian Weis aus Höhenkirchen. Bei der Gruppe ab 41 Jahre siegte Wolfgang Rössel aus Ohrdruf.

 

An dem Radrennen in Krochach nahmen Amateure, Halbprofis und mehrfache Weltmeister der Bäcker und Konditoren teil. Die Weltmeisterschaften der Bäcker und Konditoren finden am 4. September in Polen statt.