BÄKO-magazin

Die neue Roggenernte überzeugt

Die Hildebrandmühlen (Frankfurt a.M.) haben eine erste Ernteschnellinformation zur Roggenernte 2009 vorgelegt. Das Ergebnis:

Die Hildebrandmühlen (Frankfurt a.M.) haben eine erste Ernteschnellinformation zur Roggenernte 2009 vorgelegt. Das Ergebnis: Unter nahezu optimalen Bedingungen konnten die Pflanzen sehr gut gedeihen und sind in Hessen zu einer außergewöhnlich guten Ernte herangewachsen.

In der zweiten Julihälfte begann unter nicht stabilen Witterungsbedingungen die Roggenernte, im weiteren Verlauf konnte sie jedoch zügig fortgesetzt und unter guten Bedingungen (sonnig, heiß und trocken) abgeschlossen werden. Der Roggen weist sehr schön ausgebildete, beinahe makellose Körner mit gutem Naturalgewicht auf. Die angelieferten Partien weisen durchweg hohe Fallzahlen auf. Die Landwirtschaft berichtet von sehr guten Erträgen und einer insgesamt hohen Erntemenge.

Angemessene Preise für hochwertige Rohware

Der Roggenmarkt, so die Hildebrandmühlen (Kampffmeyer-Mühlenverbund), hätten sich dementsprechend entwickelt. Das größere Angebot an Roggen hat zu einem Preisrückgang geführt. Um zu unterstützen, dass die Landwirtschaft auch in den kommenden Jahren hochwertigen Roggen in der Region erzeugt, habe man jedoch im Rahmen der Möglichkeiten angemessene Preise bezahlt.

Eine ausreichende und gute Versorgung der Verarbeiter sei mit den geernteten Mengen und Qualitäten durchaus gewährleistet.

Die Untersuchungen von bisher ca. 250 Mustern zeigen Analysenwerte mit hohen Fallzahlen. Die gemessenen Amylogrammwerte liegen in einem optimalen Bereich. Die

in den Quellkurven gefundenen Viskositäten sind ebenfalls als normal einzustufen. Der diesjährige Roggen weist ein gut ausgewogenes Verhältnis zwischen Stärkequalität und Enzymatik aus. Mit einer normalen Wasseraufnahme ist eine gute bis sehr gute Backfähigkeit gegeben. Aktuelle Verarbeitungstipps:

Normale Teigausbeute

Verarbeitung normaler Sauerteiganteile

Misch- und Knetzeiten normal

Teigruhe und Stückgare ein wenig verkürzen

Normaler Ofentrieb mit normale Bräunung.

Festgestellt wurden ein sehr gutes Brotvolumen und eine saftige Krume. Der Geschmack der Brote war aromatisch.

Der detaillierte Originalbericht kann unter info@hildebrandmuehlen.de direkt bei den Hildebrandmühlen in Frankfurt a.M. angefordert werden. Bei weiteren Fragen zur Qualität oder zur Verarbeitung der neuen Ernte 2009 stehen die Experten unter der Telefonnummer 069/4072-246 zur Verfügung.