BÄKO-magazin

Energieeffiziente Technik im Handwerk

Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, hat die 61. Internationale Handwerksmesse (IHM) in München eröffnet und den Stand des Bundeswirtschaftsministeriums präsentiert.

Der Messeauftritt des Ministeriums steht ganz im Zeichen der Energieeffizienz im und durch das Handwerk. Im Vordergrund stehen Themen wie ökologisches Bauen, Innenraumhygiene, energetische Sanierung und Energieeinsparung. Zusammen mit Energiesparberatern der Verbraucherzentralen informiert das Ministerium über Einsparmöglichkeiten beim Energieverbrauch.

„Investitionen in die Energieeffizienz stärken unsere Wirtschaft“, so Bundesminister zu Guttenberg mit Blick auf die offizielle Eröffnung. „Die Förderung der Energieeffizienz hat einen vielfachen Nutzen Sie wird die Umwelt entlasten, Energiekosten sparen und einen Beitrag zur Wachstumsstabilisierung leisten. Mein Ministerium unterstützt solche Investitionen mit günstigen Krediten und Zuschüssen. Die kürzlich verabschiedeten Konjunkturpakete der Bundesregierung enthalten darüber hinaus eine Reihe von Maßnahmen, welche die Auftragslage für das Handwerk verbessern.“

Der Bundesminister gibt auf der IHM den Startschuss für die Infotour des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zum Thema Energieeffizienz, die durch verschiedene deutsche Großstädte führen wird.

Auf dem Stande des Ministeriums stellen sich diesmal Baden-Württemberg und Brandenburg als „meisterhafte Regionen des Handwerks“ mit ausgewählten Handwerksbetrieben und Projekten vor.

Auf der Messe präsentiert das Ministerium in Sonderschauen und Vorträgen, wie es Impulse für die Entwicklung des Handwerks setzt. Die Sonderschau „Innovation gewinnt!“ rückt hochinnovative Produkte und Dienstleistungen handwerksorientierter kleiner und mittelständischer Betriebe in den Mittelpunkt.