BÄKO-magazin

Unternehmerkarte gewinnt an Zuspruch

Knapp ein Jahr nach ihrer Einführung durch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften kann die Unternehmerkarte Handwerk gute Nachrichten vermelden.

Knapp ein Jahr nach ihrer Einführung durch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften kann die Unternehmerkarte Handwerk gute Nachrichten vermelden. Mehr als 40 Kreishandwerkerschaften bieten sie mittlerweile in ihrer Region als kostenlose Ausweiskarte mit exklusiven Vorteilen für ihre Innungsfachbetriebe an – Tendenz steigend.Die zahlreichen Leistungen der Karte haben überzeugt Über vorteilsbezogene – auch lokale – Rahmenverträge ermöglicht sie allen Karteninhabern, Beschaffungskosten zu senken und geschäftliche Prozesse zu optimieren. Neben diesem umfangreichen Service eröffnet die Karte den Innungsfachbetrieben auch die Möglichkeit, sich in jeder Situation direkt mit ihrer Qualifikation und Fachkompetenz zu präsentieren. Ein Angebot, das ankommt: In den Regionen, in denen die Karte angeboten wird, registrieren sich online durchschnittlich rund 20% der Innungsmitglieder, um die Vorteile der Einkaufsgemeinschaft zu nutzen. Jeder fünfte Handwerksbetrieb ist registriertJosef Lettgen, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft des Kreises Wesel: „Die Unternehmerkarte wird bei uns sehr gut angenommen.“ Mehr als jeder Fünfte „seiner“ circa 1.470 Betriebe hat sich bisher registriert. „Die Karte rundet das Leistungsportfolio der Kreishandwerkerschaft sehr gut ab – sei es als reiner Mitgliederausweis oder über die zahlreichen Einkaufsvorteile. Die Mitgliedschaft lohnt sich jetzt noch mehr. Schließlich hat jedes Handwerksunternehmen ein großes Interesse daran, möglichst einfach, schnell und günstig Produkte und Dienstleistungen zu beziehen.“Unternehmerkate gewinnt an Zuspruch Natürlich soll die Unternehmerkarte mit der Zeit noch attraktiver werden. So wächst die Liste namhafter Partner von Monat zu Monat. Schon jetzt halten viele bundesweite und regionale Unternehmen speziell auf das Handwerk abgestimmte Leistungspakete und Exklusivtarife für nahezu alle betriebsrelevanten Belange wie z.B. Fuhrpark, Kommunikation, Gesundheit, Soft- und Hardware und Freizeit bereit.Innungsfachbetriebe, die die Vorteile der Einkaufsgemeinschaft auch in ihrer Region nutzen möchten, fragen einfach bei ihrer regionalen Kreishandwerkerschaft an. Weitere Informationen bietet die Website www.unternehmerkarte.de.