BÄKO-magazin

Auszeichnungen für Stendaler Landbäckerei

Die Stendaler Landbäckerei GmbH wurde beim Wettbewerb „Beschäftigung gestalten – Unternehmen zeigen Verantwortung“ in der Kategorie „Aufbau und Stabilisierung von Beschäftigung“ mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Die Stendaler Landbäckerei GmbH wurde beim Wettbewerb „Beschäftigung gestalten – Unternehmen zeigen Verantwortung“ in der Kategorie „Aufbau und Stabilisierung von Beschäftigung“ mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin wurde die Stendaler Landbäckerei GmbH unter insgesamt 213 Vorschlägen aus allen Bundesländern in der Kategorie „ Aufbau und Stabilisierung von Beschäftigung“ durch den Minister für Arbeit und Soziales, Olaf Scholz, mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.„Der Stendaler Landbäckerei (770 Mitarbeiter, darunter 61 Auszubildende, 131 Filialen) gelang es, in einer strukturschwachen Region durch gemeinsames Engagement Arbeitsplätze zu sichern und das Ausbildungsangebot zu verbessern.“, hieß es in der Laudatio von BASF-Personal-Chef Hans-Carsten Hansen. Der Wettbewerb steht für eine solide Partnerschaft zwischen Politik und Wirtschaft. Er fand bereits zum dritten Mal statt und kann auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Mit dem gemeinsamen Wettbewerb machen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Initiative für Beschäftigung! deutlich, dass Politik und Wirtschaft an einem Strang ziehen.Neben dieser speziellen Würdigung des beschäftigungspolitischen Engagements verleiht die Zeitschrift „Markt und Mittelstand“ fast zeitgleich der Stendaler Landbäckerei GmbH für ihre wirtschaftlichen Leistungen den bundesweiten Preis „Mittelständler des Jahres“. Die Übergabe der begehrten „MuM-Awards“ erfolgt am 21. Februar im Axel-Springer-Haus in Berlin.