BÄKO-magazin

Erste „deutsch-belgische Bäckermeisterin“

Melanie Klose ist die erste Bäckermeisterin seit 15 Jahren, die ihre Prüfung vor der Handwerkskammer für die Region Aachen erfolgreich abgelegt hat – die gleiche Prüfung hat sie auch vor den belgischen Gremien bestanden.

Melanie Klose ist die erste Bäckermeisterin seit 15 Jahren, die ihre Prüfung vor der Handwerkskammer für die Region Aachen erfolgreich abgelegt hat. Doch damit nicht genug: Sie hat einen Doppeltitel erworben und auch vor den belgischen Prüfungsgremien bestanden. Damit ist Klose ist die erste deutsch-belgische Bäckermeisterin.

 

Vor drei Jahren entschied sich die 29-jährige Rechtsanwaltsgehilfin, ihr Leben komplett umzukrempeln. Sie startete im August 2007 in einer Mechernicher Bäckerei die Ausbildung zur Gesellin. Nach nicht einmal anderthalb Jahren hatte sie ihren Gesellenbrief in der Tasche und machte weiter auf dem Weg zum Meisterbrief, den sie ebenso rasch erlangte. Melanie Klose backt für ihr Leben gern: „Ich wollte beruflich etwas tun, was mir wirklich Spaß bereitet.“

 

Bäcker- und Konditorenhandwerk vereint

Insgesamt arbeiten in der Stockheimer Bäckerei Claßen nahe Düren zehn Bäcker und produzieren für fünf Filialen. Die Backstube ist zwischen 24 Uhr und 10 Uhr durchgehend besetzt. Die Beweggründe, auch die belgische Meisterprüfung abzulegen, sind schnell erklärt: „In Belgien ist das Bäckerhandwerk nicht vom Konditorenhandwerk getrennt“, berichtet die junge Meisterin. So habe sie jetzt auch den Konditorenbrief und so sei es keine Frage gewesen, ihre Prüfung auch im nahen Königreich abzulegen.

 

„Insgesamt haben drei deutsche und fünf belgische Teilnehmer ihre Prüfung abgelegt, davon vier vor den Ausschüssen beider Staaten“, berichtet Ausbildungsmeister Harald Kreis, der im BGZ Simmerath und im ZAWM Eupen tätigt ist. „Wir haben leider recht wenig Bäckernachwuchs. Darum bilden wir in diesem Handwerk grenzüberschreitend aus.“ Während die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung noch auf beide Länder verteilt ist, werden die Meisterschüler gemeinsam geschult.