BÄKO-magazin

Kamps setzt auf „Gastronomiekompetenz“

Unter „Kamps Backstube“ firmiert das neue Premiumkonzept von Deutschlands größtem Bäckereifilialisten.

Unter „Kamps Backstube“ firmiert das neue Premiumkonzept von Deutschlands größtem Bäckereifilialisten. Bislang sind fünf Filialen am Netz, weitere sollen im Verlauf des Jahres 2010 folgen.

 

Rapide Expansion geplant

Ein regionaler Schwerpunkt ist bislang Hessen mit Filialen in Kassel, Frankfurt und Weiterstadt, im November kamen Niederlassungen in Mainz und Leipzig hinzu, Hamburg soll in diesem Monat folgen. Auch der Schritt ins Ausland ist geplant.

 

Kernpunkte des Konzepts sind Frontbaking und Bäckergastronomie (rd. 50% Umsatzanteil), wobei verstärkt auf Speisen auf Brotbasis geachtet wird. Die Investitionskosten pro „Backstube“ beziffert der „foodservice“ auf 250 bis 500 Tsd. Euro, die jährliche Umsatzerwartung auf 1 Mio. Euro. Von 30-40 für 2010 geplanten Neueröffnungen im Jahr 2010 plane Kamps rund ein Drittel als „Backstube“.