BÄKO-magazin

Verletzungen durch heißen Dampf vermeiden!

Die BGN informiert in ihrem aktuellen Newsletter über einen Arbeitsunfall am Brühstückkocher, der Anlass zu Vorsichtsmaßnahmen in jedem Betrieb bieten sollte.

Die BGN informiert in ihrem aktuellen Newsletter über einen Arbeitsunfall am Brühstückkocher, der Anlass zu vorbeugenden Vorsichtsmaßnahmen in jedem Betrieb bieten sollte, der mit derartigen Anlagen arbeitet.

Damit hatte der Bäcker nicht gerechnet: Heißer Dampf schlug ihm

entgegen, als er den Deckel des Brühstückkochers öffnete. Der Dampf verbrühte ihm den rechten Unterarm. Vor dem Öffnen des Deckels hatte das Gerät eine Temperatur von 65 °C angezeigt. Wie konnte es zu dem heißen Dampf kommen?

Über Hintergründe und Konsequenzen dieses Arbeitsunfalls sowie Möglichkeiten zur Prävention informiert die Berufsgenossenschaft hier.