BÄKO-magazin

Gesunder Genuss

Geschmackstage 2010: Die DLG unterstützt Veranstaltung zum qualitätsorientierten Umgang mit Lebensmitteln durch sensorisches Schulungsprogramm “Parcours der Sinne“.

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) beteiligt sich auch 2010 wieder an den bundesweit stattfindenden Geschmackstagen. Am 4. und 5. Oktober bietet die DLG in Frankfurt am Main im Rahmen der Geschmackstage ein sensorisches Schulungsprogramm mit dem Titel “Parcour der Sinne“ an.

Die Veranstaltung, die vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie dem Sternekoch Johann Lafer entwickelt wurde, fördert den gesunden Genuss, die Wertschätzung von qualitätsvollen Lebensmitteln sowie Produkte aus regionaler Erzeugung. Die DLG fördert mit ihrem "Parcours der Sinne" die bessere Sinneswahrnehmung und Geschmacksbildung sowie den bewussten und qualitätsorientierten Umgang mit Lebensmitteln.

 

Qualität beurteilen können

Im eigenen Sensorikzentrum in Frankfurt am Main bietet die DLG Schülern, Studenten sowie interessierten Verbrauchern die Möglichkeit, die eigenen Sinne zu schulen sowie die sensorische Qualität von Lebensmitteln beurteilen zu lernen. Vorträge zum Thema Lebensmittelsensorik vermitteln das nötige Basiswissen. Das sensorische Schulungsprogramm findet am 4. und 5. Oktober mehrfach statt und dauert ca. zwei Stunden. Anmeldungen sind nur als Gruppe ab fünf Personen möglich. Ausführliche Informationen unter www.DLG.org/Geschmackstage.

 

Nachhaltige Geschmacksbildung

Die Teilnehmer des Sinnen-Parcours erwarten an fünf Teststationen Aufgaben, die ihre sensorischen Fähigkeiten in den Bereichen „Sehen“, „Riechen“, „Tasten“, „Schmecken“ und „Hören“ überprüfen. Denn die sinnliche Wahrnehmung ist eine der zentralen Faktoren für die Auswahl und Akzeptanz eines Lebensmittels oder einer Mahlzeit. Sie beeinflusst das Ernährungsverhalten nachhaltig. Die sensorische Qualität und ihre Beurteilung sind deshalb wesentliche Bausteine in der Ernährungserziehung.